Werders U 12 mit Platz 2 beim Bosch-Cup

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Starker Auftritt von Werders U 12-Talenten. Beim Bosch-Cup, dem ersten Hallenturnier der Grün-Weißen in dieser Saison, holte das Team von Trainer Julian Hess den zweiten Platz.

In der Vorrunde setzte sich die U 12 mit drei Siegen gegen Bayern München (1:0), die JFG Ebrachtal (7:1) und TSV Emmering (3:0) durch und qualifizierte sich souverän für die Zwischenrunde. Dort konnten sich die jungen Werderaner gegen die starken heimischen Vereine JFG Mangfalltal-Maxlrain (2:1) und TSV Haag (1:0) behaupten, die sich vorher gegen andere Bundesliganachwuchsteams durchgesetzt hatten. Somit standen die U12-Kicker schon vor dem letzten Zwischenrundenspiel im Halbfinale. Dennoch wollte man gegen den VfB Stuttgart unbedingt gewinnen, doch das packende Spiel endete 0:0.

Als Gruppenzweiter traf man im Halbfinale auf TSV 1860 München, der bis dahin alle Spiele gewonnen hatte. Bremen wollte unbedingt den Finaleinzug schaffen und ging mit 1:0 und 2:1 zweimal in Führung, musste aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Somit musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen. Werder zeigte die besseren Nerven und stand somit im Endspiel.

Gegner im Finale war der Nachwuchs von Red Bull Salzburg. Werder spielte gut, doch immer wieder verhinderte entweder die Latte oder der starke Keeper der Österreicher den Torerfolg. Eine Minute vor dem Ende machten es die Salzburger besser und nutzten eine ihrer Chancen zum Siegtreffer.

Nach einiger Zeit wich die Enttäuschung dem Stolz über das Erreichte, denn trotz der Finalniederlage hat Werders U 12 eine gutes Turnier gespielt und konnte auch neben dem Fußballplatz viele neue Eindrücke und Erlebnisse sammeln.