U17: Punkteteilung im Spitzenspiel

Wie auf dem Foto bewegen sich auch beide Teams in der Tabelle synchron. Punktgleich rangieren die Mannschaften nun hinter Tabellenführer Hertha BSC.
Junioren
Montag, 19.11.2012 // 13:40 Uhr

Schon früh in der Begegnung zeichnete sich ab, wie das Spiel verlaufen wird. Die Bremer versuchten die tiefstehenden 96er über die Flügel zu attackieren, was ihn lediglich nur einige Male gelang, woraus sie aber kein Kapital schlagen konnten. Die Spieler von Hannover-Coach Slaven Skeledzic operierten hingegen immer wieder mit langen Bällen auf die schnellen Spitzen, ohne jedoch wirklich dabei gefährlich zu werden, weil der entscheidene Pass dann meistens zu ungenau gespielt worden ist. So hatten die 96 ihre gefährlichste Aktion nach einem direkten Freistoß, den Werder-Keeper Fabian Klinkmann aber noch gerade so über die Latte lenkte.

Wenn der Erste auf den Zweiten trifft, verspricht man sich meistens eine hochklassige und spannende Partie. Spannung war geboten, doch auf die ganz großen Glanzmomente mussten die Zuschauer im Stadion „Platz 11" verzichten. 0:0 hieß es am Ende zwischen Werders U 17 und Hannover 96, die weiterhin im Gleichschritt in der Tabelle marschieren. Nutznießer dieses Unentschieden war Hertha BSC, die jetzt die Tabellenspitze übernommen haben.

Nach dem Pausenpfiff dann ein ähnliches Bild. Werder mit mehr Spielanteilen, aber ohne wirkliche Durchschlagskraft. Auch die Einwechslungen beider Mannschaften konnten sich nicht bezahlt machen und so mussten sich beide Trainer am Enden mit einem 0:0-Remis zufrieden geben.

Nächsten Sonntag, den 25.11.2012, kommt es dann erneut zu einem Derby. Dann gastieren Viktor Skripniks Schützlinge nämlich beim Hamburger SV. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Manuel Cassens

Werder Bremen: Klinkmann, Yigit, Bruns (70. Lercher), von Holt, Prieß, Käuper, Eggestein, Schnirpa, Sahin (50. Dogan), Winkler (60. Cook), Serbes

Hannover 96: Königsmann, Arkenberg, Anton, Von-Der-Ah, Ehrcke (78. Hübers), Timm, Polomka (73. Onur Öztürk), Marotzke, Yilmaz, Sulejmani, Dierßen

Schiedsrichter: Falk Warnecke (Magdeburg)

Stadion „Platz 11": 150 Zuschauer