U 21 wird Dritter in der ÖVB-Arena

Tobias Duffner bewies im Penaltyschießen starke Nerven.
Junioren
Sonntag, 23.12.2012 // 19:55 Uhr

Werders U 21-Talente präsentierten sich am Sonntag bei der 24. Auflage des Lotto-Hallenturniers in guter Form und belegten den dritten Platz in der ÖVB-Arena. Sieger wurde der Regionalligist FC Oberneuland.

Durch die Gruppenphase marschierte Werders Nachwuchs ohne Punktverlust. Zum Auftakt quälte man sich zwar zunächst gegen den Bremer SV, konnte aber ein 1:0 über die Zeit bringen. Im zweiten Spiel gegen den FC Sparta Bremerhaven, gegen den man in der Bremen-Liga eine Niederlage einstecken musste, gewann man knapp mit 3:2. Im letzten Spiel ließen die Grün-Weißen gegen den Brinkumer SV nichts mehr anbrennen und siegten souverän mit 2:0.

Im Halbfinale wartete dann der FC Oberneuland, der den Titel im diesen Jahr verteidigen wollte. Der Auftakt war fulminant und Werders U 21 erspielte sich Chance um Chance, konnte aber den Ball letztendlich nicht über die Linie befördern. Der einzige Regionalliga-Vertreter FCO war kaltschnäutziger und kam durch die erste Chance zur 1:0-Führung. In der Folgezeit spielte Oberneuland mit der Führung im Rücken cleverer und abgezockter und kam zum 2:0. Kurz darauf erhöhte der FCO sogar auf 3:0. In den letzten Minuten warfen die Nachwuchskicker vom SV Werder dann noch mal alles nach vorne und erzielten den Anschlusstreffer. Mit der Schlusssirene schoss Jonas Siegert dann noch das 2:3, was aber nur noch der Ergebniskosmetik zugeschrieben werden konnte.

Im Spiel um Platz 3 musste Werder dann wieder gegen den Gruppengegner Bremer SV ran, der im Halbfinale Vegesack 1:3 unterlag. Das Spiel war kein sogenanntes "Spiel", denn es wurde lediglich im Penalty-Schiessen ausgetragen. Werders U 23-Torhüter Tobias Duffner zeigte hierbei eine hervorragende Leistung und konnte zwei Schüsse parieren, sogar einen Treffer selber beisteuern und sicherte so seiner Mannschaft den dritten Platz.

Das Finale, das beide Mannschaften (SG Aumund-Vegesack und FC Oberneuland) auch schon im Vorjahr bestritten (FCO gewann mit 2:0), entschied Oberneuland im Sieben-Meterschießen für sich, nachdem es nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden hatte.

Ganz ohne Titel mussten die Grün-Weißen dann nicht nach Hause gehen, denn Simon Cakir wurde zum fairsten Spieler des Turniers gewählt. Und wenn es auch noch einen Preis für das beste Publikum gegeben hätte, dann wäre die Wahl ohne jeden Zweifel an die Fans des SVW gegangen, die während des ganzen Turniers ihre Mannschaft stetig nach vorne gepeitscht haben.

Weitere Auszeichnungen:

Spieler des Turniers: Benedetto Muzzicato (FC Oberneuland)
Torschützenkönig: Benedetto Muzzicato (FC Oberneuland)
Torhüter des Turniers: Malte Seemann (Blumenthaler SV)

Manuel Cassens