U 21: Kantersieg über Lehe-Spaden

Simon Cakir konnte sich siebenmal in die Torschützenliste eintragen.
Junioren
Montag, 11.03.2013 // 13:10 Uhr

Werder machte von Anfang an Druck auf das Tor von Lehe-Spaden und der Gegner war an diesem Tage nur in die Defensive gedrängt. Der Angriffswirbel führte bereits in der 5. Min zum Erfolg durch das Geburtstagskind Leon Henze. Nach schöner Kombination über vier Stationen im direkten Zusammenspiel eröffnete Henze den Torreigen. Nur eine Minute später fiel durch Simon Cakir das 2:0. Sein erster Treffer von insgesamt sieben an diesem Tag. Werder erhöhte bis zur 27. Min auf 7:0 und der SC Lehe-Spaden war zwar bemüht auch eigene Angriffe einzuleiten, aber es gelang kaum für Entlastung zu sorgen. In der 30. Min bekam Lehe-Spaden einen Foulelfmeter zugesprochen und diesen nutzte Christian Winkler zum 7:1. Direkt im Gegenzug bekam Werder einen Elfmeter - und diesen nutzte Simon Cakir zum 8:1. Bis zur Halbzeit erzielten Yannik Jaeschke und Simon Ckair noch jeweils ein Tor und somit stand es zur Halbzeit 10:1.

Ein nahezu perfekter Tag für Werders U 21. Im Spiel gegen den SC Lehe-Spaden kamen die Grün-Weißen richtig in Fahrt und bescherten den Zuschauern ein Offensivspektakel der ganz besonderen Art. Mit 14:2 (10:1) fegten die Spieler von Andreas Ernst die Gäste Lehe-Spaden weg und haben mit einem Spiel mehr auf dem Konto neun Punkte Vorsprung in der Bremen-Liga vor dem ärgsten Verfolger Bremer SV.

Nach dem Wechsel schaltete Werder einen Gang zurück und zeigte sich nicht mehr so kombinationssicher wie in Halbzeit eins. Trotzdem dauerte es nicht lange, ehe Stavros Almpanis per Kopfball nach einer Ecke das 11:1 erzielte (49.). Danach stockte Simon Cakir sein Torkonto am heutigen Tag auf und erzielte seinen sechsten und siebten Treffer (52./66). Aber auch Lehe-Spaden konnte mit Hilfe der Werder-Abwehr noch einmal treffen und der eingewechselte Lars Westhoff markierte das 13:2 (79.). Und das Geburtstagskind, das den Torreigen eröffnete, sorgte mit einem verwandelten Handelfmeter für den Schlusspunkt (85.).

Nächste Woche kommt es dann zum Topspiel in der Bremen-Liga. Dann nämlich reisen die Grün-Weißen zum Drittplatzierten Brinkumer SV.

Werder Bremen: Reisacher - Schmude, Werner (46. Almpanis),  Krajina, Mandlhate, Henze, Pakkan (46. Arends), Rathjen (73. Pospich),  Cakir, Sarpong, Jaeschke

Lehe-Spaden: Wintjen - Temmen, Mannott, Brandt, Lopes (55. Buchholz), Wiegratz (55. Westhoff), Winkler (79. Fränzel), Krupp, Hasanpahnic, Apholz, Beck

Tore: 1:0 Leon Henze (5.), 2:0 Simon Cakir (6.), 3:0 Frederic Sarpong (14.), 4:0 Simon Cakir (17.), 5:0 Yannik Jaeschke(18.), 6:0 Simon Cakir (21.), 7:0 Frederic Sarpong, (27.), 7:1 Winkler (30.), 8:1 Simon Caki (Foulelfmeter31.), 9:1 Yannik Jaeschke (35.), 10:1 Simon Cakir (42.), 11:1 Stavros Almpanis (49.) 12:1 Simon Cakir (52.) 13:1 Simon Cakir (66.) 13:2 Westhoff (79.), 14:2 Leon Henz (Handelfmeter 85.)

Schiedsrichter: Baris Babaoglu

Zuschauer: 25