Werders U 18 besiegt Oldenburg

Werders Trainer Sasa Pinter beendet mit seinem Team erfolgreich die Hinrunde in der Regionalliga Nord.
Junioren
Montag, 10.12.2012 // 10:41 Uhr

Mit dem hoch verdienten 3:1-Heimsieg gegen den VfL Oldenburg versüßten sich die U18-Talente ihre anschließende Weihnachtsfeier. Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot spielten die Hausherren sehr diszipliniert und kaltblütig.

Nur ein Freistoß brachte Werder in Not, als Patrick Lizius den Ball in Richtung Torwinkel jagte. Die Reaktion des Werder-Schlussmannes Jeroen Gies war extraklasse, als er mit den Fingerspitzen das Spielgerät an die Latte lenkte (24.). Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:0 für die Grün-Weißen. Maximilian Schulwitz wurde im Strafraum gelegt und Rafael Brand verwandelte den folgenden Strafstoß im Nachschuss (18.). Mit einem verdienten 1:0 ging es dann in die Kabine.

Die Bremer knöpften nahtlos an die Leistung des ersten Durchgangs an und beherrschten weiter das Spielgeschehen. Die Unruheherde Maximilian Schulwitz und Kapitän Rafael Brand zeigten bei einem Tempogegenstoß wie schnell es gehen kann: Brand bediente seinen Sturmpartner Schulwitz, der sich zielstrebig zeigte und zum 2:0 traf (47.). Auch hinten stand man sicher und Oldenburg wurde keinen Raum für eine mögliche Antwort gelassen. Knapp 20 Minuten später sorgten die grün-weißen Nachwuchskicker dann für die Vorentscheidung. Über Mert Biçakçi landete das Leder bei Rafael Brand, der entschlossen einsandte (68.). Die Ergebniskorrektur durch Lucas Janßen in der Nachspielzeit trübte die Freude nicht. Es war die einzige nennenswerte Aktion der Gäste in Halbzeit Zwei.

Eine rundum gelungene Vorstellung aller Mannschaftsteile zum Abschluss des Jahres empfand Werders U 18-Coach Sasa Pinter: „Heute habe sich unsere Jungs alle am Defensivspiel beteiligt und nach vorne haben wir schnörkellos und konsequent gespielt. Eine Rund um klasse Leistung meiner Jungs."

Werder Bremen: Gies, Demir (79. Zachries), Strahl, Bicakci, Iscan, Schulwitz (82. Schönewolf), Kwarteng, Wohltmann, Brand (90. Muhaxheri), Kreyssig, Salihi (73. Garuba)

VfL Oldenburg: Feldmann, Thoben, Bischoff (70. Kalmis), Kersting, Lizuis (70. Uca), Yasar, Rönpage (70. Harenberg), Hillners, Heuer, Friauf (57. Janßen), König

Tore: 1:0 Brand (18.), 2:0 Schulwitz (47.), 3:0 Brand (68.), 1:3 Janßen (89.)

Gelbe Karte: Kersting (Oldenburg)

Schiedsrichter: Axel Martin (Schiffdorf)

Platz 17: 50 Zuschauer