Maximilian Schulwitz trifft dreifach

3:1 siegten die Schützlinge von Sasa Pinter gegen die SV Frisia 03 Risum Lindholm
Junioren
Dienstag, 06.11.2012 // 10:24 Uhr

Die ersten 45 Minuten gestalteten die Bremer einseitig, so dass sich der Gast über einen hohen Rückstand nicht hätte beschweren dürfen. Maximilian Schulwitz hatte mehrere Male die Möglichkeit einen Tor zu erzielen, traf aber unter anderem nur den Pfosten. Mitchell Jordan, Gerrit Holtmann, Lasse Meyer, Yonghwang Kim und auch Rafael Brand hatten diverse Einschussmöglichkeiten und spielten mit schnellen und geradlinigen Kombinationen die Hintermannschaft des Aufsteigers schwindelig- nur ein Tor wollte nicht fallen. Ein weiter Schuss von Jordan wurde so gerade noch von der Defensive der Spielvereinigung an den Pfosten gelenkt. Mit dem ersten Konter der Gäste wurden die Werderaner dann eiskalt erwischt. Borchardt nutze einen leichten Fehler im Aufbau von Bremen und traf mit Hilfe des Pfostens zum überraschenden 1:0 (24.).Die Grün-Weißen ließen sich davon nicht beirren und stellten die Machtverhältnisse wieder klar. Maximilian Schulwitz besorgte zunächst den Ausgleich, nachdem Gerrit Holtmann ihm das Leder zupasste (30.). Kurz darauf schoss er die Hanseaten sogar zur Führung. Mitchell Jordan hatten ihn zuvor mustergültig bedient (32.). Mit 2:1 ging es dann für Werder in die Halbzeitpause.

Es war ein ungewollt spannendes Spiel, in dem Werders U 18 gegen einen kämpferischen Aufsteiger SV Frisia 03 Risum Lindholm viel Mühe hatte. Am Ende gewannen die Nachwuchskicker von Saša Pinter gegen den Klub aus Schleswig-Holstein verdient mit 3:1.

Die zweite Hälfte begann zunächst wie die erste. Maximilian Schulwitz traf nach wenigen Minuten nur den Innenpfosten und kurz darauf reagierte Nommensen nach einem Schulwitz-Schuss mit einem fantastischen Reflex und lenkte die Kugel gerade noch so um den Pfosten (52./55.). Das Tor schien wie vernagelt zu sein und das 3:1 wollte auf Seiten der Bremer einfach nicht fallen. Dann kamen die Gäste plötzlich zu der großen Ausgleichschance: Ihab Hathat schoss einen Freistoß an den Innenpfosten - von da trudelte der Ball vor der Torlinie am anderen Pfosten vorbei in das Aus (72.). Ein paar Minuten später sorgte die U 18 dann für die Vorentscheidung. Maximilian Schulwitz besorgte mit seinem dritten Treffer der Partie den 3:1-Endstand (79.).

„Wenn wir unsere Tormöglichkeiten besser genutzt hätten, hätten wir heute einen sehr ruhigen Nachmittag gehabt. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen", zeigte sich Trainer Saša Pinter nur mit der Chancenverwertung unzufrieden.