Lercher verliert mit ÖFB-Auswahl

Konnte die Niederlage gegen Irland auch nicht verhindern: Michael Lercher.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die erste Hälfte der Partie verlief auf beiden Seiten sehr ausgeglichen, doch die Torchancen blieben aus. Eine der wenigen verwertete Reece Grego-Cox in der 22. Minute zum 1:0. Nach der Pause wendete sich das Blatt. Die heimische U17 startete mit viel Power in die zweite Halbzeit, übte viel Druck aus und spielte zahlreiche Chancen heraus. Die Iren zogen sich immer weiter zurück und versuchten mit aller Kraft den Ausgleich zu verhindern. Daniel Ripic scheiterte zwei Mal im Alleingang am Tormann der Iren, zum Schluss fehlte der Mannschaft von Teamchef Stadler auch noch das notwenige Glück: Der nach einem Handspiel in der 85. Minute zugesprochene Elfmeter konnte nicht verwertet werden, denn wieder war der Tormann der Iren stärker und hielt den von Adrian Grbic geschossenen Strafstoß.

Werders Talent Michael Lercher und die österreichische U 17-Nationalmannschaft sind mit einer unglücklichen Niederlage in die EM-Eliterunde auf heimischem Boden gestartet. In Schwechat musste sich die Mannschaft von Hermann Stadler Irland in einem packenden Spiel mit 1:0 geschlagen geben.

Am Mittwoch, 27.03.2013, steht das zweite Gruppenspiel an. Um 19 Uhr geht es gegen Serbien. Zum Abschluss trifft die ÖFB-Auswahl dann am Samstag, 30.03.2013, um 15 Uhr auf Georgien.

Österreich: Schlager; Peric, Lercher, Gluhakovic, Probst; Horvath, Bergmeister (73. Tursch), Grbic, Pellegrini; Mathis (41. Ripic), Zivotic (60. Mayr)

Tor: Grego-Cox (22.)

Quelle: ÖFB