Kräfte im höheren Leistungsbereich bündeln!

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Wir möchten den Fokus noch mehr auf die U 19 richten und haben uns daher entschieden, nur noch eine Leistungsmannschaft in dieser Altersklasse antreten zu lassen", erklärt Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer.

Das Leistungszentrum des SV Werder Bremen wird die Arbeit im höheren Leistungsbereich in Zukunft weiter intensivieren. Zu Beginn der Spielzeit 2013/2014 werden die Grün-Weißen das Augenmerk noch stärker auf die A-Jugendlichen richten und in diesem Altersbereich nur noch mit einer, anstatt mit zwei Mannschaften in die neue Saison gehen. Die U 19 tritt weiterhin in der Junioren-Bundesliga an, die U 18 wird dagegen nicht mehr für die Regionalliga Nord gemeldet.

Thomas Wolter, zukünftiger sportlicher Leiter des Leistungszentrums, verspricht sich durch die Neustrukturierung eine intensivere Betreuung der Talente: „Durch die Konzentration auf eine Mannschaft können wir unsere Top-Talente noch stärker auf ihrem Weg von der U 17 über die U 19 in den Herrenbereich begleiten und unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass wir dadurch die Entwicklung der Spieler weiter vorantreiben können."

Der bisherige U 18-Coach Sasa Pinter wird dem Leistungszentrum des SV Werder Bremen auch in der neuen Spielzeit erhalten bleiben. Der 38-Jährige wird zukünftig das U 19-Trainerteam um Coach Mirko Votava als weiterer Co-Trainer unterstützen.