Arbeitssieg der U 18 gegen Meppen

Mitchell-Timon Jordan erzielte kurz vor dem Ende den zweiten Treffer für Werder.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Der schwungvolle Start hätte sogar einen höheren Sieg bedeuten können. Attila Iscan lief nach nicht einmal 120 Sekunden allein auf den Meppener Schlussmann zu und wollte ihn umkurven. SV-Torwart Lukas Hüver roch den Braten aber und fischte sich das Leder. Den Druck der Grün-Weißen hielten die Meppener nicht lange stand. Mitchell Jordan tankte sich nach klasse Zuspiel von Lasse Meyer durch, flankte nach innen und Rafael Brand nutzte die Verwirrung zum 1:0 (7.). Werder blieb, ohne Zählbares, am Drücker. Meppen kam Mitte der ersten Hälfte auf und verpasste durch Micha Langreder den Ausgleich. Werder fing sich und nahm die Führung verdient mit in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wurden die Gastgeber passiver und so schlichen sich Fehler ein. Meppen nutzte diese nicht. Die sich bietenden Konter wurden überhastet ausgespielt, so dass die Vorentscheidung erst kurz vor Schluss fiel. David Demir flankte mustergültig nach innen und Mitchell Jordan verlud Lukas Hüser per Kopf 88.). Mit dem letzten Angriff fiel doch noch der Anschluss des Gastes. Nico Gill schloss konsequent ab (90.+1).

Werders U 18-Talente haben auch das zweite Heimspiel der Saison gewonnen. Die Grün-Weißen gewannen am vergangenen Wochenende mit 2:1 (1:0) gegen den SV Meppen.

Trainer Sasa Pinter freute sich über drei Punkte: "Unsere Passivität wurde dieses Mal nicht bestraft. Die Konter müssen wir zielstrebiger ausspielen. Dann hätten wir hier schon früher alles klar machen können. So wurde es ein verdienter Arbeitssieg."

Werder Bremen: Oelschlägel - Eggersglüß, Strahl, Meyer, Bicakci (90.+1 Wohltmann), Iscan (58. Kim), Schulwitz (68. Demir), Raho, Kwarteng, Brand, Jordan

Tore: 1:0 Brand (7.), 2:0 Jordan (88.), 2:1 Gill (90.+1)