Werders U 18 unterliegt Blumenthal

Am ende mussten sich Werders Talente mit 1:2 geschlagen geben (Foto: Gloth).
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das Spiel stand auf des Messers Schneide und blieb bis zum Schlusspfiff von der Spannung geprägt. Die Nordbremer agierten defensiv und überließen Werders U 18 das Mittelfeld. Einen Nutzen konnten die Grün-Weißen aus dem Feldvorteil aber nicht ziehen. Zu behäbig und fehlerhaft war der Aufbau. Trotzdem gelang die Führung durch Patrick Chwiendacz, der einen an Freund und Feind vorbeilaufende Hereingabe zum 1:0 vollstreckte (15.).

Werders U 18-Talente mussten in der Regionalliga Nord eine Niederlage einstecken. Die Grün-Weißen unterlagen im Lokalderby dem Blumenthaler SV mit 1:2.

Trotz der Führung im Rücken kehrte bei Werder aber keine Ruhe ein. Und auch die zweite Halbzeit machte Trainer Sasa Pinter nicht zufriedener. Ganz im Gegenteil: Darko Krajina und Marius Krumland waren nicht auf der Höhe und Weinmann bedankte sich mit dem Ausgleich (47.). Nun schalteten die Gastgeber endlich wieder einen Gang höher. Die vielen Angriffen fanden leider aber nicht ihr Ziel. Jaeschke, Lizius, und 2 x Heineking hatten die erneute Führung auf dem Fuß.

Die Blumenthaler machten es besser. Janine hielt nach einem Freistoß den Fuß hin und markierte die überraschende Führung (71.) auf der Gegenseite. Weitere Großchancen für den Werder-Nachwuchs wurden durch Lizius, Puhmann und Ruf vergeben. Aufgrund der Vielzahl an Chancen wäre ein Punkt mindestens verdient gewesen gegen aufopferungsvoll kämpfende Blumenthaler. Trainer Sasa Pinter war enttäuscht von der Leistung seiner Schützlinge: "Wir haben nicht den nötigen Biss gezeigt und viel zu fehlerhaft gespielt. Das war keine gute Leistung."