Werders U 17 räumt in Theesen ab

Starker Auftritt: Werders U 17 holte den Gesamtsieg in Theesen und sicherte sich zwei Auszeichnungen (Foto: privat).
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Von Beginn an präsentierte sich das Team von Trainer Viktor Skripnik in starker Form. Zum Auftakt wurde der Nachwuchs des DSC Arminia Bielefeld mit 3:1 besiegt und durch zwei weitere Siege gegen Wisla Krakau (3:0) und den FC Basel (2:1) zogen die Hanseaten als Gruppenerster in das Halbfinale ein.

Das war ein ganz starker Auftritt von Werders U 17-Junioren beim 39. Internationalen Pfingstturnier des VfL Theesen. Die Grün-Weißen holten sich nicht nur den Siegerpokal, sondern Marcel Hilßner wurde dazu noch zum besten Spieler des Turniers gewählt und Maik Lukowicz sicherte sich mit 5 Treffern die Torjägerkanone.

Dort wurde es richtig spannend. Nachdem die reguläre Spielzeit keinen Sieger zwischen Werder und Borussia Dortmund hervorgebracht hat (0:0), musste das Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden. Bremen bewies vom Punkt aus die besseren Nerven und gewann mit 5:3. Das Endspiel war erreicht und dort hieß der Gegner Zenit St. Petersburg. In einem spannenden Finale holte Werder durch zwei Treffer von Maik Lukowicz letztendlich die Trophäe an die Weser. „Die Jungs haben das sehr gut gemacht. Ich denke, wir haben verdient gewonnen", zeigte sich Trainer Viktor Skripnik stolz auf seine Mannschaft.

Einen richtig guten Auftritt legten auch Werders U 19-Junioren beim 35. Internationalen Turnier des TuS Stemwede hin. Zwar reichte es nicht bis ganz oben auf das Siegertreppchen, doch das Team von Trainer Mirko Votava kehrte mit einem guten dritten Platz nach Bremen zurück.

Es war von Beginn an ein sehr ausgeglichenes Turnier, was bereits an den Ergebnissen in der Vorrunde deutlich wurde. Zum Auftakt trennte sich Werder mit einem torlosen Unentschieden vom späteren Sieger Club America (Mexiko) und auch aus der anschließenden Partie gegen die U 19-Nationalmannschaft des Kongo ging kein Sieger hervor (1:1). Nach einem abschließenden 3:1 gegen das Mühlenkreis-Team zog Bremen dennoch in das Halbfinale ein. Dort war jedoch Endstation. Gegen Tottenham Hotspur mussten sich die Hanseaten mit 0:3 geschlagen geben. Dafür gab es einen Sieg im anschließenden Spiel um Platz 3. Werder besiegte den Rivalen in den Junioren-BundesligaHannover 96 mit 3:2.

Norman Ibenthal