Kreuzbandriss bei Levent Aycicek

Nach rund einer halben Stunde verletzte sich Levent Aycicek beim Spiel gegen Union Berlin schwer.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Bitterer Rückschlag für Werders Nachwuchstalent Levent Aycicek. Der 17-jährige Mittelfeldspieler zog sich beim 4:1-Erfolg der U 19-Junioren gegen den 1. FC Union Berlin am vergangenen Wochenende einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu und wird in diesem Jahr nicht mehr für die Grün-Weißen auflaufen können.

„Wir müssen uns innerhalb der Leistungszentren immer häufiger auch mit schweren Verletzungen junger Spieler auseinandersetzen. Das ist immer eine schwierige Situation und wir werden Levent - wie auch alle anderen Spieler - während der Verletzungsphase bestens unterstützen", erklärt Dr. Uwe Harttgen, Direktor des Leistungszentrum.

Levent Aycicek wurde bereits am heutigen Montag in Straubing operiert: „Die Operation ist gut verlaufen und jetzt werden wir schauen, wann Levent seine Ausbildung fortsetzen und ins Reha-Training einsteigen kann", so Dr. Harttgen weiter.

Für Levent Aycicek ist die Verletzung ein abruptes Ende des bislang äußert erfolgreichen, sportlichen Jahres 2011. Mit Werders U 17-Junioren holte er im vergangenen Sommer die deutsche Vizemeisterschaft, mit der deutschen U 17-Nationalmannschaft wurde er Vize-Europameister und kehrte von der U 17-Weltmeisterschaft mit der Bronzemedaille zurück. Als U 19-Talent konnte er in den vergangenen Wochen auch erste Erfahrungen in der Profi-Mannschaft von Werder Bremen sammeln und kam in den Testspielen gegen den 1. FC Union Berlin, Fenerbahce Istanbul und TSV Höpfingen zum Einsatz.