Deutsche U 17 entzaubert Brasilien

Levent Aycicek erzielte das wichtige Tor zum 3:3.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Was für ein Spiel! In einer packenden und dramatischen Partie haben sich Werders Talente Levent Aycicek und Cimo Röcker mit der deutschen U 17-Nationalmannschaft den 3. Platz bei der Weltmeisterschaft in Mexiko gesichert. Im Spiel um Platz 3 gewann Deutschland vor 80.000 Zuschauern im Azteken-Stadion mit 4:3 (2:3) gegen Brasilien. Vor allem Levent Aycicek lieferte ein überragendes Spiel ab. Werders Mittelfeldregisseur bereitete zwei Treffer vor und erzielte ein Tor selbst.

Der dreimalige Titelträger aus Brasilien kontrollierte das Spiel zwar zu Beginn, doch setzte die Mannschaft von DFB-Trainer Steffen Freund immer wieder gefährliche Konter. So in der achten Minute als Samed Yesil Levent Aycicek freispielte, der aber in letzter Minute an der Strafraumgrenze am Abschluss gehindert wurde. Auf der Gegenseite hatte Adryan die erste klare Torchance, als er den Ball freistehend am deutschen Tor vorbeilegte (10.).

Das 1:0 erzielte aber die deutsche U 17: Yesil versetzte zwei Brasilianer, drang in den Strafraum und legte mustergültig für Okan Aydin auf, der den Ball aus sechs Metern nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte (20.). Brasilien reagierte postwendend: einen ebenso sehenswerten Angriff über die linke Seite schloss Wellington aus kurzer Distanz zum 1:1 ab (22.).

Ein fragwürdiger Strafstoß drehte das Spiel: Adryan drang in den deutschen Sechzehner ein und kam leicht bedrängt zu Fall. Den folgenden Foulelfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:1 (28.). Der deutsche Nachwuchs zeigte sich unbeeindruckt: Aycicek prüfte Brasiliens Keeper Charles in der 32. Minute mit einem Flachschuss aus 16 Metern.

Die „Selecao" aber erhöhte im Gegenzug auf 3:1. Erneut war es Adryan, der Vlachodimos überwinden konnte (33.). Aydin vergab kurz vor der Pause freistehend aus 14 Metern den möglichen Anschlusstreffer (40.), Der nur wenige Minuten zuvor für Kaan Ayhan eingewechselte Koray Günter brachte Deutschland zurück ins Spiel. Nach Freistoß Aycicek köpfte der Innenverteidiger in der 45. Minute zum 2:3 ein.

Die DFB-Junioren drängten nun auf den Ausgleich, Brasilien konterte blitzschnell. Ademilson verzog in der 50. Minute aus 18 Metern. Die deutschen Bemühungen wurden mit dem 3:3 belohnt: Eine traumhafte Hackenablage von Yesil brachte Aycicek in Position und der Bremer ließ Charles aus elf Metern keine Abwehrchance (55.). Und die DFB-Junioren schlugen prompt ein viertes Mal zu: Aycicek schickte Aydin steil und der Leverkusener schlenzte den Ball mit seinem zweiten Tor des Abends zum 4:3 ins lange Eck (63.).

Die Brasilianer wirkten nun geschockt und kamen lediglich durch Fernschüsse (66.) und einen direkten Freistoß von Adryan (69.) zu kleineren Torchancen. Auf der Gegenseite zog Aydin in der 75. Minute aus halbrechter Position volley ab, zielte aber um wenige Zentimeter zu hoch. Wallace setzte für die Südamerikaner einen direkten Freistoß aus 20 Metern ebenso knapp neben das deutsche Gehäuse (81.). In der Schlussphase drückte die „Selecao", Cimo Röcker klärte aber Lucas Piazons Schuss kurz vor der Torlinie (84.)., mehr ließ die deutsche Elf nicht mehr zu.

Deutschland: Vlachodimos - Ayhan (36. Günter), Korzowski, Perrey, Röcker - Yalcin, Khedira, Weiser (82. Schnellhardt), Aycicek (90. Can), Aydin - Yesil

Tore: 0:1 Aydin (20.), 1:1 Wellington (22.), 2:1 Adryan (29., Foulelfmeter), 3:1 Adryan (33.), 3:2 Günter (45.), 3:3 Aycicek (55.), 3:4 Aydin (63.)

Quelle: DFB