Yildirim gewinnt mit DFB U 18 Vier-Nationen-Turnier

Holte sich mit den U 18-Junioren den Turniersieg: Özkan Yildirim
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Einen Jahresabschluss nach Maß feierte Werder-Talent Özkan Yildirim mit den deutschen U 18-Junioren, die das Vier-Nationen-Turnier in Israel gewannen. Im dritten und letzten Turnierspiel gegen die USA siegte das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch mit 2:1 (0:0) und verbuchte damit den dritten Erfolg im dritten Turnierspiel.

 

Einen Jahresabschluss nach Maß feierte Werder-Talent Özkan Yildirim mit den deutschen U 18-Junioren, die das Vier-Nationen-Turnier in Israel gewannen. Im dritten und letzten Turnierspiel gegen die USA siegte das Team von DFB-Trainer Horst Hrubesch mit 2:1 (0:0) und verbuchte damit den dritten Erfolg im dritten Turnierspiel.

In Nes Ziona musste die deutsche Mannschaft nach torloser erster Halbzeit jedoch zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Vandermass-Peeler brachte die Amerikaner in der 62. Minuten in Führung, Shawn Parker gelang jedoch schon fünf Minuten später das Tor zum 1:1.
Der Mainzer war es auch, der in der 82. Minute für die Führung hätte sorgen können, der Angreifer scheiterte jedoch per Foulelfmeter an US-Keeper Kempin.

Eine Minute vor Schluss sorgte Antonio Rüdiger von Borussia Dortmund mit einem Freistoß aus 25 Metern Torentfernung dann aber doch noch für den Sieg - das Turnier hätte die DFB-Auswahl aber auch bei einem Remis gewonnen.

Mit der Optimalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen schloss das Hrubesch-Team das Turnier als souveräner Sieger ab. Auf Rang zwei folgten die Franzosen mit sechs Zählern vor den USA und Gastgeber Israel, die jeweils nur einen Punkt verbuchen konnten.

Deutschland: Ruml - Geis, Rüdiger, Hoffmann, Hartherz - Younes, Yildirim (88. Gärtner), Zenga (46. Müller), Bitencourt (46. Draxler) - Bildirici, Schmidt (46. Parker)

Quelle: DFB