Werders U 10 mit Platz 3 beim Nordcup

Gegen Köln setzten sich Werders U 10-Talente mit 1:0 durch.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 10-Talente sind am vergangenen Wochenende mit einem dritten Platz vom Nordcup zurückgekehrt, den GW Mühlen organisiert hat. Bereits in Vorrunde setzten die Grün-Weißen die Vorgaben der Trainer sehr gut um und gingen nach den Siegen gegen Borussia Mönchengladbach (3:1), VfB Oldenburg (4:0) und FC St. Pauli (4:0) als Gruppensieger in die Zwischenrunde.

Dort hießen die Gegner nun Bayer Leverkusen, den VfL Wolfsburg und den 1. FC Köln. Im letzten Spiel des ersten Tages traf Werder auf den späteren Turniersieger aus Leverkusen. Mit dem schnellsten Turniertor ging Bayer bereits nach sieben Sekunden in Führung. Danach entwickelte sich ein hochklassiges E-Jugendspiel, das Bremen aufgrund der größeren Effektivität vor dem gegnerischen Tor mit 2:1 gewann.

Am zweiten Tag ging es zunächst gegen den VfL Wolfsburg. Die jungen Hanseaten dominierten das Spiel über die gesamte Spieldauer, waren aber leider nicht in der Lage ein Tor zu erzielen und somit endete das Spiel mit einem torlosen Remis. Also musste im letzten Zwischenrundenspiel ein Sieg gegen die starken Kölner her, um sicher in das Halbfinale einzuziehen. Die U 10-Kicker waren extrem motiviert und erspielten sich viele hochkarätige Tormöglichkeiten, wovon eine zum umjubelten 1:0 Siegtreffer führte. Der Halbfinaleinzug war perfekt!

Leider schien dieser „Erfolg" der Mannschaft bereits zu genügen, denn anders ist der extreme Leistungseinbruch im Halbfinale gegen Hertha BSC nicht zu erklären. Die Bremer stellten das Fußballspielen komplett ein und verloren vollkommen verdient mit 0:2. Das einzig schlechte Spiel des Turniers hatte sich Werder leider zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt ausgesucht. Im anschließenden Spiel um Platz 3 zeigten die Jungs allerdings nochmal ihr wahres Gesicht. Der Gegner wurde wieder unter Druck gesetzt, die Aktionen waren wieder zielstrebiger und so wurde der VfB Stuttgart mit 2:0 besiegt.

Ein Glückwunsch geht zusätzlich an Werders Kapitän Maik, der aufgrund seiner starken Leistungen in der Defensive ins Allstar-Team gewählt wurde.