Thöle bester Hallenspieler – U 13 gewinnt Pensum-Cup

Werder-Talent John-Dieter Thöle wurde zum besten Spieler des Bremer Hallenturniers gewählt.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Den Sieg bei der Wahl zum „Bremer Amateurfußballer des Jahres" musste Werders Talent John-Dieter Thöle dem ehemaligen Werderaner Mirko Jankowski überlassen. Dennoch ging der 22-Jährige beim Bremer Hallenturnier am gestrigen Sonntag nicht mit leeren Händen nach Hause. Der Angreifer wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

 

Den Sieg bei der Wahl zum „Bremer Amateurfußballer des Jahres" musste Werders Talent John-Dieter Thöle dem ehemaligen Werderaner Mirko Jankowski überlassen. Dennoch ging der 22-Jährige beim Bremer Hallenturnier am gestrigen Sonntag nicht mit leeren Händen nach Hause. Der Angreifer wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Mit Werders U 21 wäre ihm zudem fast die Titelverteidigung beim Bremer Budenzauber in der Bremen-Arena gelungen. Die Mannschaft von Trainer Andreas Ernst spielte sich erneut bis in das Endspiel vor, musste sich dort jedoch vor einer Rekordkulisse von 7.100 Zuschauern dem Regionalligisten FC Oberneuland im Penaltyschießen (4:6) geschlagen geben. Nach der regulären Spielzeit hatte es in einer packenden Partie 4:4-Unentschieden gestanden.

Wenige Stunden zuvor lief es für Werders Nachwuchs im Endspiel etwas besser. Denn auch beim Pensum-Cup, der vor dem Bremer Hallenturnier in der Bremen-Arena ausgetragen wurde, spielte sich mit der U 13 ein Werder-Team in das Finale und holte sich im Neun-Meterschießen gegen den TuS Komet Arsten den Gesamtsieg. Zuvor hatte das Team von Coach Birger Hufe den FC Huchting, SC Borgfeld, TuSpo Surheide und den TSV Neuenkirchen hinter sich gelassen.

Norman Ibenthal