Aycicek und Röcker unterliegen den Niederlanden

Levent Ayicek musste mit der deutschen U 17 zum EM-Auftakt eine Niederlage einstecken.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders Talente Levent Aycicek und Cimo Röcker sind mit den deutschen U 17-Junioren mit einer Niederlage in die Europameisterschaft in Serbien gestartet. Gegen die Niederlande gab es ein 0:2 (0:0). Die Tore für "Oranje" erzielten Karim Rekik (50.) und Kyle Ebecilio (76.).

Im Fortress Stadium in Smederevo begannen beide Mannschaften zunächst etwas verhalten. Die erste gute Tormöglichkeit des Spiels hatte Okan Aydin in der 15. Minute, die der niederländische Torwart Boy de Jong nur mit Mühe zur Ecke klären konnte. In der Folgezeit entwickelte sich eine muntere Partie, in der besonders die deutsche Abwehr sicher stand und der Niederlande kaum Raum ließ, ihr Spiel zu entwickeln. In der 38. Minute war es Levent Aycicek, der de Jong prüfte. Auf der anderen Seite hielt Torwart Odisseas Vlachodimos einen Schuss von Nick de Bondt (40.).

Nach der Pause machte die deutsche Mannschaft zunächst Druck. Nach einem schönen Pass von Kaan Ayhan wurde Mitchell Weiser erst im Strafraum gestoppt (44.). Auf der Gegenseite war es de Bondt, der gefährlich auf das Tor kam, doch der Schuss aus kurzer Distanz war für Keeper Vlachodimos kein Problem (46.).

Gleich die erste richtige Chance der Niederländer führte dann aber zur Führung von Oranje. In der 50. Minute traf Karim Rekik per Kopf nach einer Ecke von Tonny Trindade de Vilhena. Nach dem Treffer ließ sich das Team von Steffen Freund zunehmend in die eigene Hälfte drängen. So kamen die Niederländer nur vier Minuten später zu einer weiteren Gelegenheit, die aber durch Ayhan vereitelt werden konnte. Okan Aydin versuchte es in der 55. Minute mit einem Distanzschuss, traf aber den Ball nicht richtig. Das deutsche Team bemühte sich in der Folgezeit, Druck zu entwickeln, kam aber kaum in die Nähe des Strafraums der Niederländer. Gut fünfzehn Minuten vor Spielende verstärkte Freund die Offensive und brachte Stürmer Erich Berko für Mittelfeldspieler Okan Aydin. Durch die offensivere Ausrichtung waren die Deutschen jedoch anfälliger für Konter. In der 76. Minute war es dann Kyle Ebecilio vom FC Arsenal, der nach schönem Zuspiel von Anass Achahbar die Niederlage der DFB-Auswahl besiegelte.

Im zweiten Spiel der Gruppe trennten sich Rumänien und die Tschechische Republik 1:1 (0:0). Trotz der Auftaktniederlage gegen die Niederlande steht die Tür zum Halbfinale nach wie vor weit offen. Freund: "Wir haben noch alle Chancen, uns für das Halbfinale zu qualifizieren, auch wenn der Druck nun höher ist. Wir haben die Qualitäten, das zu schaffen."

Deutschland trifft am Freitag (ab 17 Uhr) an selber Stelle auf die Tschechen, und am Montag, 9. Mai (ab 13 Uhr), spielt die DFB-Auswahl im letzten Gruppenspiel erneut in Smederevo auf die Rumänen. Alle deutschen Spiele werden live auf Eurosport übertragen.

In der Gruppe A, die in Novi Sad und Indjija ausgetragen wird, setzte sich Dänemark 3:2 (2:1) gegen Serbien durch, Frankreich und England trennten sich 2:2 (1:2). Die beiden Erstplatzierten ziehen ins Halbfinale am 12. Mai ein. Das EM-Finale steigt am 15. Mai in Novi Sad im Beisein von UEFA-Präsident Michel Platini.

Die ersten drei Mannschaften einer Gruppe qualifizieren sich zudem für die FIFA U 17-Weltmeisterschaft vom 18. Juni bis 10. Juli 2011 in Mexiko, an der insgesamt 24 Teams teilnehmen.

Deutschland: Vlachodimos - Weiser, Ayhan, Perrey, Röcker - Can, Yalcin, Quaschner (62. Schnellhardt), Aycicek, Aydin (66. Berko) - Weihrauch

Quelle: DFB