Doreen Nabwire Omondi zurück in Europa

Für ein Jahr war Doreen Nabwire Omondi in der Hansestadt zu Gast (Foto: Mennicke)
Frauen
Dienstag, 28.09.2010 // 16:59 Uhr

Werders ehemalige Spielerin Doreen Nabwire Omondi ist nach Europa zurückgekehrt. Die 23-Jährige geht ab sofort beim niederländischen Erstligisten FC Zwolle auf Punkte- und Tore-Jagd und kam in der letzten Woche zu ihrem ersten Einsatz in der Ehrendivision.

 

Am zweiten Spieltag erzielte sie gegen den FC Utrecht sogar gleich ein Tor, die Partie musste jedoch nach 27 Minuten beim Stand von 1:1 aufgrund eines schweren Unwetters abgebrochen werden. „Das wäre natürlich wie bei Werder im letzten Jahr ein richtig guter Start für mich gewesen. Leider musste die Partie abgebrochen werden und wird nun neu angesetzt“, so Doreen Nabwire Omondi, die nicht die einzige Kenianerin beim FC Zwolle ist. Denn neben der Angreiferin verstärkt auch die MYSA-Spielerin Martha Karimi den Erstligisten in seiner ersten Saison in der höchsten niederländischen Spielklasse.

 

„Die Trainingsbedingungen sind mit denen bei Werder vergleichbar. Wir trainieren vier Mal die Woche, dazu ein Spiel. Die Sprache ist noch etwas ungewohnt, aber durch meine Deutschkenntnisse kann ich einiges verstehen“, verrät die 23-Jährige, die zum Saisonstart noch nicht dabei sein konnte. „Es waren leider noch nicht alle Transfermodalitäten geregelt.“

 

Neben dem Fußball beim FC Zwolle wartet jedoch noch eine weitere Herausforderung auf Doreen Nabwire Omondi in den Niederlanden. Auf Einladung der niederländischen Fußballakademie absolviert sie bis Sommer 2011 eine Trainerausbildung für den UEFA-C-Schein.

 

Doreen Nabwire Omondi spielte in der Saison 2009/2010 für den SV Werder Bremen und arbeitete zugleich als Botschafterin in der Werder-Abteilung „Sozialmanagement“. Im Trikot der Grün-Weißen absolvierte sie 20 Spiele in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal und erzielte dabei sieben Tore.

 

Norman Ibenthal