Werders U 17 mit viertem Sieg im vierten Spiel

Setzte mit einem "Sonntagsschuss" den Schlusspunkt gegen TV Eiche Horn: Manjou Wilde.
Frauen
Dienstag, 14.09.2010 // 14:39 Uhr

Werders U 17-Juniorinnen behalten weiterhin eine weiße Weste. Auch gegen den TV Eiche Horn gewannen die Grün-Weißen mit 6:0 (2:0) und holten sich somit den vierten Sieg im vierten Spiel.

 

Einen schweren Schlag musste das Team von Trainerin Birte Brüggemann jedoch einen Tag zuvor im Training verkraften. Kim Funke brach sich das Sprunggelenk und wird mehrere Monate ausfallen. „Sie wurde bereits operiert. Wir wünschen ihr alles Gute“, hofft Trainerin Birte Brüggemann eine schnelle Genesung.

 

Ihre Teamkolleginnen präsentierten sich dennoch in Spiel- und Torlaune. Nach rund einer Viertelstunde passte Ylenia Sachau auf Manjou Wilde, die zur 1:0-Führung einschob (15.). Noch vor der Pause schlüpfte die Vorbereiterin selbst die Rolle der Torschützin: Nach einer Ecke von Nina Woller erhöhte Sachau auf 2:0 (25.).

 

Nach der Pause drehte Werder weiter auf: Jana Lehmann mit einem Distanzschuss (40.), erneut Sachau nach einer Ecke (42.), Sara Jobe (52.) und Manjou Wilde mit einem weiteren Fernschuss aus 25 Metern (62.) sorgten mit ihren Toren für den 6:0-Endstand.

 

„Das war wieder ein durchwachsenes aber zufriedenstellendes Spiel. Erfreulich ist, dass der Kader sehr ausgeglichen ist und wir als Team auftreten“, so Trainerin Brüggemann.

 

Werder Bremen: Ruhe, Budde (43. Kempin) , Schoote, Sachau, Liebs, Bohling (36. Lorenz), Beling, Wilde, Woller, Lüdecke (36. Liesigk), Schlüter (36. Jobe)