Werders U 15-Juniorinnen mit erstem Sieg

Sarah Guzmann konnte den gegnerischen Keeper ein Mal überwinden (Foto: Gloth).
Frauen
Montag, 06.09.2010 // 15:44 Uhr

Vor heimischer Kulisse erkämpften sich Werders U15-Juniorinnen die ersten drei Punkte und bezwangen die dritte Mannschaft des FC Union 60 mit 3:2.

 

Beide Kontrahenten zeigten sich motiviert für eine muntere Partie. Die erste richtige Chance nutzte Werders Jasmina Hartmann, als sie beim Freistoss aus 28 Metern Maß nahm und die Kugel sauber im Netz unterbrachte (9.). Doch die Freude währte nicht lange. Nur zwei Minuten später glichen die Gäste aus.

 

Es glich einer Schockminute, als Werders Schlussfrau Celine Danisch wenig später nach einem unglücklichen Zweikampf benommen am Boden liegen blieb. Die Partie konnte aber glücklicherweise mit ihr fortgesetzt werden.

 

In der Halbzeitansprache mussten einige Spielerinnen erst einmal wachgerüttelt werden, denn durch Unkonzentrationen wurden die Angriffsbemühungen der Gegner nur unnötig verstärkt. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff brachte Anica Lüdeke ihren Eckstoss auf den zweiten Posten, woraufhin Sarah Guzmann den Ball über die Linie nickte. Motiviert von dem Führungstreffer, erkämpften sich die Grün-Weißen nun mehr Spielanteile und daraus ergaben sich auch mehr Torchancen. Die größte Chance verpasste Jasmina Hartmann, als sie aus der Drehung heraus einen satten Schuss unter die Latte setzte, die Kugel auf die Torlinie aufkam und wieder heraussprang. Der gegnerische Keeper präsentierte sich immer wieder in glänzender Form und sorgte dafür, dass die Gastgeberinnen ihre Führung nicht weiter ausbauten.

 

Ganz im Gegenteil: Mit einem Heber über Werders Danisch hinweg, glichen die Gäste zum 2:2 aus (47.). Doch in der 54. Minute zeigte der Unparteiische für Werder auf den Punkt, ruhig schob Hartmann den Ball in die linke Ecke und brachte ihre Farben wieder in Front. Union fand danach kein adäquates Mittel, das Ruder noch einmal rumzureißen und musste sich letztendlich mit 2:3 geschlagen geben.

 

„Dieser Gegner hatte nicht die körperliche Präsenz, wie der Gegner letzte Woche und damit konnten wir besser umgehen“, so das knappe Fazit von Trainerin Anja Hartmann.

 

Werder Bremen: Celine Danisch, Laura Döbrich, Karla Kedenburg, Kira Bohn, Merve Kiniklioglu, Sandie Knapp-Kluge, Rieke Sparkuhl, Nadine Lohmann, Sophie Warnken, Anna Nikolaides, Jannika Ehlers, Kira Kallenbach, Sarah Guzmann, Jasmina Hartmann, Anica Lüdeke

 

Tore: Jasmina Hartmann (9., 54.), Sarah Guzmann (37.)

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal