Sportlicher Abschluss der Integrationswoche

Miteinander statt gegeneinander spielten Werders U17-Mädchen und die Mädchen vom KSV Vatan Spor.
Frauen
Montag, 23.08.2010 // 18:14 Uhr

Zwei sportliche Aktionen bildeten vergangenen Donnerstag und Freitag für Werder Bremen den Abschluss der diesjährigen Integrationswoche. Gemeinsam mit seinem Partnerverein, dem KSV Vatan Spor, hatten die Grün-Weißen ein interkulturelles Programm auf die Beine gestellt.

 

Am Donnerstag ertönte zunächst der Anpfiff für ein ungewöhnliches Freundschaftsspiel. Werders U17-Mädchen traten auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen gegen das Mädchenteam von Vatan Spor an. Doch nicht in gewohnter Formation, sondern bunt zusammengemischt. Spielerinnen beider Vereine bildeten somit zu gleichen Teilen zwei Mannschaften. In dieser außergewöhnlichen Konstellation entwickelte sich ein munteres Spiel, das am Ende 4:4 unentschieden ausging. Das Ergebnis war jedoch zweitrangig, denn der Spaß stand im Vordergrund.

 

Doch nicht nur auf dem Fußballplatz, auch beim anschließenden gemeinsamen Essen im Vereinsheim bot sich genügend Gelegenheit, sich auszutauschen. Auch Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer war vor Ort und zeigte sich begeistert von dem gemeinsamen Abend. "Wir pflegen eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem KSV Vatan Spor. Gemeinsam haben wir schon viele deutsch-türkische Aktionen organisiert, die wie der heutige Abend einen Beitrag zum gegenseitigen Verständnis leisten", so der Werderaner.

 

Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem KSV Vatan Spor zeigte sich auch einen Tag später bei einem Sportfest in der Halle Pauliner Marsch. Türkische und deutsche Kinder zwischen 8 und 12 Jahren kamen zusammen, um gemeinsam ein buntes Sportprogramm mit verschiedenen Wettkämpfen zu absolvieren. In gemischten Teams wurden Stationen wie Unihoc, Zielwurf und Dreibein-Torschuss ausprobiert. Mit großer Freude gingen die Kids ans Werk. Bei einer anschließenden Siegerehrung durften sich alle über kleine Werder-Präsente freuen bevor ein Picknick mit Muffins und Saft den Nachmittag ausklingen ließ.

 

Anja Kelterborn