Werders Fußballerinnen als Busfahrerinnen unterwegs

Werders Fußballerinnen durften sich Dank der BSAG für einige Stunden als Busfahrerin versuchen.
Frauen
Mittwoch, 11.08.2010 // 14:57 Uhr

Alles einsteigen und Fahrscheine bereithalten! Wie es sich anfühlt, einen Bus durch die Straßen Bremens zu lenken, durften Werders Fußballerinnen erleben...

Alles einsteigen und Fahrscheine bereithalten! Wie es sich anfühlt, einen Bus durch die Straßen Bremens zu lenken, durften Werders Fußballerinnen erleben. Denn mit Unterstützung der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) durften die grün-weißen Kickerinnen für einige Stunden in die Rolle des Busfahrers schlüpfen.

„Die Mädels hatten schon immer mal das Interesse bekundet, einen Bus zu lenken. Ich freue mich, dass die BSAG uns das nun ermöglicht hat. Und soweit ich das sehen konnte, hat es ihnen auch richtig viel Spaß gemacht“, erklärte Thomas Gefken, Trainer des Verbandsligateams, der die Aktion organisiert hat.

 

Nach einer kurzen Einweisung durch Fahrlehrer Erhardt Flemming, selbst Werder-Fan und Schiedsrichter im BFV, ging es für die Fahrschülerinnen mit dem 18 Meter langen Gelenkbus auf zwei Runden auf dem Betriebsgelände der BSAG. Blechschäden blieben aus und selbst das ruckelfreie Abbremsen bewältigten die Werderanerinnen mit Bravour.

 

„Das war mal etwas ganz anderes und die gemeinsame Fahrstunde hat uns richtig viel Spaß gemacht. Eine super Erfahrung, einmal selbst zu sehen, was die Fahrerinnen und Fahrer leisten müssen. Und uns beim fahren zu beobachten, war sehr interessant“, blickte Keeperin Maria Doll auf das Fahrtraining zurück.