Weibliche U 17 verliert zum Restrundenauftakt

Manjou Wilde musste mit Werders weibliche U 17 eine Niederlage gegen TuRa Bremen hinnehmen.
Frauen
Montag, 15.03.2010 // 11:29 Uhr

Werders weibliche U 17-Talente sind mit einer Niederlage in die zweite Saisonhälfte gestartet. Die Grün-Weißen unterlagen am vergangenen Wochenende dem Nachwuchs von TuRa Bremen mit 1:3.

 

Dabei erwischte Werder eigentlich einen ganz guten Start in die Begegnung. Nach einem Foul an Mirja Budde im Strafraum der Gäste verwandelte Meggie Schröder den fälligen Strafstoß sicher zur Führung (10.). Doch noch vor dem Halbzeitpfiff gelang TuRa der Ausgleich. Ebenfalls vom Elfmeterpunkt glichen die Gäste zum 1:1 aus (28.).

 

Obwohl Werder im zweiten Durchgang den Ball etwas besser durch die eigenen Reihen liefen ließ, waren es die Gäste, die die Tore schossen. Nach einem hohen Ball bekamen die Grün-Weißen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und somit gelang TuRa die Führung (45.). Meggie Schröder hatte wenig später die große Möglichkeit zum Ausgleich, verfehlte das Tor jedoch knapp (58.). Nach einer Stunde machten die Gäste dann alles klar und erhöhten zum 3:1-Endstand (60.).

 

„Die Chancen waren auf beiden Seiten rar. Wir haben gut gekämpft und vor allem im zweiten Durchgang ganz gut kombiniert, aber letztendlich waren die Jungs einfach körperlich überlegen und dementsprechend schneller. Das hat heute den Unterschied ausgemacht“, so das Fazit von Trainer Holger Stemmann.

 

Für Werder spielten: Sarah Ruhe, Saskia Bohling, Melina Schoote, Merle Liebs, Claudia Reller (35. Franziska Nagel), Mirja Budde, Vanessa Lorenz (53. Denise Depken), Leonie Kempin (60. Natascha Helms), Nathalie Martens, Manjou Wilde (60. Hanna Saliba), Meggie Schröder