U 15: Abwechslung beim Fitnesstraining

Schweißtreibende Übungen absolvierten Werders U 15-Talente.
Frauen
Montag, 15.02.2010 // 11:56 Uhr

Das aktuelle Wetter macht bekanntlich fast jeder Fußballmannschaft derzeit einen dicken Strich durch den Vorbereitungsplan. Deshalb sind momentan Alternativen gefragt, um nicht nur die Motivation, sondern auch die Fitness hoch zu halten.

 

So auch bei Werders weiblichen U 15-Talenten, deren Testspiel am vergangenen Wochenende aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt werden musste. Kurzerhand nahmen sie deshalb gerne die Einladung nach Nordenham ins Studio „Bodywork“ an. Fitnesstrainerin Sandra Kallenbach stellte ein abwechslungsreiches Fitness-Programm auf und begann mit Übungen aus „Hot Iron Man“. Zu heißen Beats ging es mit Trockenübungen los, anschließend wurde die Langhantel hinzu genommen. Nach den Übungen für die Beinmuskulatur, wurden die Arm- und dann die Bauchmuskeln intensiv bearbeitet.

 

Konzentriert, schweißgebadet und mit Eifer waren die jungen Grün-Weißen bei der Sache. Nach einer kurzen Pause ging es zum Spinning. Auch hier unterstützte die Musik die Übungen. Simuliert wurden Bergfahrten und schweißtreibend waren auch die eingeschobenen Sprints.

 

Mannschaftsführerin Saskia Collett brachte nach dem Cool Down den Nachmittag auf den Punkt: „Die Übungen waren anstrengend, doch es hat unheimlich viel Spaß gemacht. Hoffentlich können wir dies noch einmal wiederholen.“ Die Mannschaft ist sich dennoch einig: „Der Ball muss endlich wieder Rollen.“