Werders weibliche U 17 erreicht Hallen-Endrunde

Frauen
Montag, 07.12.2009 // 15:54 Uhr

Werders weibliche U 17-Talente haben am vergangenen Wochenende souverän die Endrunde um die Bremer Hallenmeisterschaft erreicht. Ungeschlagen, ohne Punktverlust und ohne Gegentor setzten sich die Grün-Weißen in der Qualifikationsrunde in der Hans-Gabrich-Halle in Bremerhaven gegen die Konkurrenz durch.

 

Die jungen Werderanerinnen brauchten war ein paar Minuten, um sich an die Halle und den ungewohnten Futsal-Ball zu gewöhnen, doch im Auftaktspiel gewann man dennoch mit 2:0 gegen den OSC Bremerhaven. Anschließend lief es deutlich besser. Erst schlugen die Grün-Weißen den Geestemünder SC mit 3:0 und anschließend schickte man die SG Aumund Vegesack mit einem 4:0 vom Feld. Das vierte Qualifikationsspiel entfiel, da der FC Burg gar nicht erst zum Turnier angereist war.

 

„Ich kann die Entscheidung, in der Halle mit einem Futsal-Ball zu spielen, immer noch nicht ganz nachvollziehen, da man die Spiele mit einem ganz anderen Spielverständnis angehen muss. Wir haben es am Ende zwar ganz gut gemacht, aber ein normaler Fußball wären unseren Mädels lieber gewesen“, so das Fazit von Co-Trainerin Nadin Stubbemann, deren Team nun am Samstag, 16.01.2010, in der Halle Blockdiek um den Bremer Hallentitel kämpft.

 

Die Werder-Spiele im Überblick:

 

OSC Bremerhaven – Werder 0:2 (Tore: Sarina Meier, Cindy König)

Geestemünder SC – Werder 0:3 (Tore: Sarina Meier, Meggie Schröder, Leonie Kempin)

SG Aumund Vegesack – Werder 0:4 (Tore: Cindy König, Sarina Meier, Nathalie Martens und ein Eigentor)

 

Für Werder liefen auf: Julia Fittinger, Saskia Bohling, Ylenia Sachau, Sarina Meier, Nathalie Martens, Mirja Budde, Leonie Kempin, Meggie Schröder, Cindy König