Werders Zweite trotz Personalproblemen mit 8:0-Sieg

Zweifache Torschützin gegen Borgfeld: Ann-Christin Bopp
Frauen
Dienstag, 24.11.2009 // 17:44 Uhr

Werders zweites Frauenteam startet mit einem Sieg in die Rückrunde der Verbandsliga Bremen. Gegen den SC Borgfeld gewann das Team von Coach Thomas Gefken, das auf insgesamt neun Spielerinnen verzichten musste, deutlich mit 8:0 (6:0).

 

Trotz der dünnen Personaldecke – aus der U 17 verstärkten Nathalie Martens, Cindy König und Sarina Meier das Team - kamen die Werderanerinnen gut ins Spiel und versuchten über Kombinationen und Spielverlagerungen Lücken in die sehr tief stehende Borgfelder Abwehrreihe zu reißen. Durch ihre spielerische Überlegenheit konnten sich die Grün-Weißen bis zur Halbzeit mit insgesamt sechs Treffern eine gute Ausgangsposition für die zweiten 45 Minuten schaffen.

 

Durch die personelle Dezimierung aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Charline Ulbrich und Christine Miz im Laufe des zweiten Durchgangs verloren die Grün-Weißen zunehmend an Spielstärke. In dieser Phase kamen auch die Borgfelderinnen zu ihrer insgesamt einzigen Tormöglichkeit, die aber von Torhüterin Sarah Schröder problemlos entschärft wurde. Aber auch im gegenüberliegenden Gehäuse zeigte die Borgfelder Torfrau eine gute Leistung und bewahrte ihr Team vor einer noch höheren Niederlage.

 

Werder Bremen: Ilka Brokamp (46. Sarah Schröder) – Rebecca Seebach, Daniela Adam, Charline Ulbrich (bis 70.), Petra Bersebach, Nathalie Martens, Sarina Meier, Asiye Demirtas (62. Judith Günther), Christine Miz (bis 80.), Ann Christin Bopp – Cindy König

 

Tore: 1:0 Miz (3.), 2:0 Seebach (6.), 3:0 Demirtas (19.), 4:0 Miz (20.), 5:0 König (32.), 6:0 Bopp (43.), 7:0 Bopp (52.), 8:0 König (61.)