Erster Matchball gegen den VfL Oythe

Katharina Haar hat ihre Verletzung auskuriert und könnte am Samstag gegen Oythe wieder zum Einsatz kommen.
Frauen
Freitag, 15.05.2009 // 15:36 Uhr

Zwei Spieltage lang ist von Werders Fußballerinnen noch höchste Konzentration gefordert. Dann könnten die Meisterschaft in der Regionalliga Nord und der damit verbundene Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt sein. Mit einem Sieg am kommenden Samstag, 16.05.2009, beim VfL Oythe (Anstoß 17 Uhr) wäre der Titel den Grün-Weißen angesichts von aktuell drei Punkten Vorsprung auf Verfolger Cloppenburg und wegen des deutlich besseren Torverhältnisses sogar nur noch theoretisch streitig zu machen.

 

"Wir wollen natürlich den ersten Matchball nutzen. Uns ist aber auch bewusst, dass diese Ausgangssituation auch gefährlich sein kann", so Trainerin Birte Brüggemann, die mit ihrem Team als Favorit in die Begegnung geht. Denn bereits seit zehn Spielen wartet der VfL auf einen Sieg. Eine dieser zehn Begegnungen war auch das Hinspiel gegen Werder, das mit 6:0 deutlich an die Grün-Weißen ging. Dennoch gibt es für die Bremer Trainerin keinen Grund, den Gegner zu unterschätzen: "Bei den Spielen waren auch Unentschieden gegen Timmel und Bergedorf dabei. Sie haben in fast allen Spielen gute Ansätze gezeigt. Es wird sicher nicht so leicht für uns."

 

In der Offensive steht am Samstag mit Katharina Haar wieder eine weitere Alternative zur Verfügung. "Sie hat ihre Verletzung auskuriert und brennt auf ihren Einsatz", so Brüggemann, die in den vergangenen Wochen eine sehr positive Entwicklung in ihrem Team erkennen konnte. "Durch die vielen Verletzungen ist die Mannschaft noch enger zusammengerückt. Die Lockerheit ist wieder zurückgekehrt. Dieser Trend darf sich gegen Oythe gerne fortsetzen."

 

Werders B-Juniorinnen sind ebenfalls am Samstag im Einsatz. Um 15 Uhr treten die grün-weißen Talente in der Bremer Staffel 3 bei der dritten Mannschaft des FC Union 60 Bremen an.

 

Norman Ibenthal

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal