0:1 beim Testspielauftakt der Regionalliga-Kickerinnen

Im ersten Spiel die erste Niederlage: Das Trainergespann Birte Brüggemann und Stefan Mann konnte nicht ganz zufrieden sein mit dem Testspielauftakt 2009. Im Hintergrund: Katharina Aulich.
Frauen
Donnerstag, 12.02.2009 // 11:17 Uhr

Die Regionalliga-Fußballerinnen haben im ersten Testspiel des Kalenderjahres 2009 am Mittwochabend auf Platz 17 am Weser-Stadion eine 0:1-Niederlage gegen den ATSV Scharmbeckstotel

Die Regionalliga-Fußballerinnen von Werder Bremen haben im ersten Testspiel des Kalenderjahres 2009 am Mittwochabend auf Platz 17 am Weser-Stadion eine 0:1-Niederlage gegen den ATSV Scharmbeckstotel hinnehmen müssen. In einem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten nutzte ausgerechnet die in der Winterpause zu den Gästen gewechselte Stürmerin Laura Lietz eine Unstimmigkeit in Werders Hintermannschaft um in der 58. Minute den Siegtreffer zu erzielen.

 

Während Werders Trainerin Birte Brüggemann neben den Langzeitverletzten Britta Möhlmann (Kreuzbandriss) und Anna Pötter (Fuß-OP) auch auf Laura Kersting (Mandel-OP) und Spielführerin Chadia Freyhat (beruflich verhindert) verzichten musste, fehlten auch beim Tabellenführer der Oberliga Niedersachsen West mit den Torhüterinnen Nicole Krause (Fingerbruch) und Jennifer Kleen (Knieverletzung) sowie den Feldspielerinnen Stefanie Raudisch (Rippenbruch) und Kirsten Peuser (beruflich verhindert) wichtige Spielerinnen. Dennoch entwickelte sich in der ersten halben Stunde eine gute Partie, in der Werder ein leichtes Chancenplus verbuchte, im Abschluss jedoch harmlos blieb. Bei den Grün-Weißen kam erstmals Neuzugang Jennifer Horwege zum Einsatz, die sich mit einigen Aktionen über die Außenbahn hervortat, aber noch Eingewöhnungszeit braucht.

 

Nach 30 Minuten kamen die ballsicheren Gäste immer besser ins Spiel und boten den Grün-Weißen bis zur Schlussphase einen völlig offenen Kampf. In dieser Phase fiel auch der verdiente Siegtreffer. Werder warf fünf Minuten vor Ende der Partie noch einmal alles nach vorn, drückte die ATSV-Kickerinnen in die eigene Hälfte, blieb aber ohne Durchschlagskraft.

 

"Wir hätten heute noch eine Stunde weiterspielen können und kein Tor erzielt. Solche Tage gibt es. Das müssen wir abhaken. Scharmbeckstotel hat sich diesen knappen Sieg verdient, weil sie konzentrierter und entschlossener zu Werke gingen. Uns hat man angemerkt, dass es nach der langen Spielpause die erste Partie auf dem Großfeld über 90 Minuten war. Am Ende fehlten in unserem Spiel die Überraschungsmomente und die Aggressivität. Ich bin überzeugt, dass wir es schon am Sonntag beim Test in Coesfeld besser machen werden", sagte Birte Brüggemann nach der Partie.

 

Der nächste Härtetest für die Werderanerinnen findet am Sonntag, 15.02.2009, um 14.30 Uhr beim DJK Coesfeld auf dem Kunstrasenplatz, Reiningstraße 12 statt. Auf die Spielerinnen der Regionalliga West trafen die Grün-Weißen zuletzt im Mai 2008 und konnten in einem spannenden Spiel nach 2:0-Führung und 2:2-Zwischenstand einen 4:2-Sieg feiern.

 

Werder Bremen: Martens (46. Intemann) - König (30. Votava, 75. Möhlmann, L.), Aulich (46. Maukisch), Holsten, Chairsell, Krämer, Hohagen, Horwege, Haar (63. Beling), Uyar, Hamann (60. Päs)

 

Scharmbeckstotel: Kokurtis – Brakhoff, Mickel, Rekel, Hannemann, Exner, Ramdor, Tietjen, Glosa, Gawehr, Koehle; Reserve: Reiß, Russmeier, Lietz, Palmen

Es konnte unbegrenzt gewechselt werden.

 

Tor: 0:1 Lietz (58.)

Schiedsrichterin: Julia Siemer (SC Borgfeld)

Platz 17 am Weser-Stadion: 70 Zuschauer

 

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal