Werders Frauen holen Punkt in Bergedorf

Erzielte für Werder den wichtigen Ausgleich: Nahrin Uyar.
Frauen
Sonntag, 16.11.2008 // 19:22 Uhr

Werders Fußballerinnen mussten einen leichten Rückschlag im Titelrennen in der Regionalliga Nord hinnehmen. Die Grün-Weißen kamen am Sonntag beim starken Team von Bergedorf 85 nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

 

Bei widrigen Wetterbedingungen mit Regen und stürmischen Böen boten beide Teams den Zuschauern ein niveauarmes Regionalligaspiel. Werder fand gegen die zweikampfstarken Bergedorferinnen in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, musste viele unnötige Ballverluste hinnehmen und erspielte sich wie der Gastgeber kaum nennenswerte Gelegenheiten.

 

Bergedorf nutzt erste Chancen zur Führung

 

Erst nach rund einer halben Stunde musste die Bergedorfer Torfrau Denise Pohlmann erstmals eingreifen. Ein 25-Meter-Freistoß von Nahrin Uyar war sichere Beute für die Schlussfrau (30.).

 

Die Gastgeberinnen nutzten ihre erste und in der ersten Halbzeit auch einzige Chance dagegen zum Führungstor. Aus stark abseitsverdächtiger Position überwand Cindy Pohlmann Werders Torhüterin Jenny Martens zum 1:0 (31.). „Das waren mindestens zwei Meter, klarer kann man eigentlich nicht im Abseits stehen“, vermisste Werder-Coach Birte Brüggemann den eigentlich fälligen Pfiff von der oftmals nicht sicher wirkenden Schiedsrichterin Sabine Siegmund. Und auch in der folgenden Szene stand die Schiedsrichterin im Mittelpunkt. Wenige Minuten nach dem 1:0 tauchte Nahrin Uyar völlig freistehend vor 85-Torfrau Pohlmann auf und wurde von dieser unsanft zu Fall gebracht. Aber auch dieses Mal blieb der fällige Pfiff aus (35.). Werder hatte aber dennoch kurz vor der Pause die Chance zum Ausgleich. Ein Drehschuss von Katharina Aulich wurde jedoch von der starken Torhüterin im Gehäuse der Gastgeberinnen sehr gut pariert (36.).

 

Den Schwung gegen Ende der ersten Halbzeit nahmen die Grün-Weißen mit in den zweiten Durchgang. Werder war nun das spielbestimmende Team, drängte den Gegner in die eigene Hälfte zurück und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Eine Hereingabe von der eingewechselten Sonja Päs konnte 85-Keeperin Pohlmann noch an die Latte lenken (54.), Nahrin Uyar verpasste kurz darauf eine Kersting-Ecke nur knapp (56.), ein Schuss von Chadia Freyhat ging knapp am Tor vorbei (58.) und ein weiterer Schuss von Nahrin Uyar wurde noch zur Ecke geklärt (80.).

 

Uyar trifft noch zum Ausgleich

 

In der Schlussphase heimste Werder aber noch den verdienten Lohn ein: Nach einer Flanke von Laura Kersting köpfte Nahrin Uyar zum hochverdienten Ausgleich ein (82.). Für Werders Angreiferin war es zugleich der 16. Saisontreffer im zehnten Spiel. Kurz vor dem Ende hatte die Torjägerin sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber erneut an Torfrau Pohlmann (89.).

 

Wenige Augenblicke zuvor kamen auch die Gastgeberinnen noch einmal zu einer Chance. Werder-Torhüterin Jenny Martens zeigte sich aber ebenfalls auf ihrem Posten (88.).

 

"Wenn man auf die Chancenverteilung schaut, muss man leider sagen, dass wir zwei Punkte verschenkt haben. Andererseits haben wir bei diesen widrigen Bedingungen nach dem Rückstand noch einmal die Ärmel hochgekrempelt und trotz einiger fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen den Ausgleich gemacht. Also auch in gewisser Weise einen Punkt gerettet", schaute Werder-Trainerin Birte Brüggemann mit gemischten Gefühlen auf die Partie zurück.

 

Trotz des 1:1 bleibt die Mannschaft von Trainerin Birte Brüggemann vorerst Spitzenreiter. Verfolger BV Cloppenburg siegte jedoch mit 5:1 beim TV Jahn Delmenhorst, rückte bis auf einen Punkt an die Bremerinnen auf und hat noch ein Spiel weniger absolviert.

 

Norman Ibenthal

 

Bergedorf 85: D. Pohlmann – Üstün, Grelck, Schneider, Jeremias, C. Pohlmann, Albrecht, Müller, Strauer, Rode (50. Prahs), Exposito

 

Werder Bremen: Martens – Mauckisch (46. Päs), L. Möhlmann, Holsten, König – Hohagen (56. Schröder), Kersting, Aulich, Freyhat, Hamann – Uyar

 

Tore: 1:0 Pohlmann (31.), 1:1 Uyar (82.)

 

Gelbe Karten: Schneider (Bergedorf) - Holsten (Werder)

Schiedsrichterin: Sabine Siegmund