Erste in Büppel gefordert – Zweite gegen Sebaldsbrück

Mirja Krämer kämpft mit Werders Frauen in Büppel um wichtige Punkte in der Regionalliga.
Frauen
Donnerstag, 02.10.2008 // 13:56 Uhr

Am kommenden Wochenende wollen Werders Fußballerinnen an ihrem erfolgreichen Saisonauftakt anknüpfen. Das Regionalligateam tritt am Sonntag, 05.10.2008, um 14 Uhr...

Am kommenden Wochenende wollen Werders Fußballerinnen an ihren erfolgreichen Saisonauftakt anknüpfen. Das Regionalligateam tritt am Sonntag, 05.10.2008, um 14 Uhr beim langjährigen Regionalligisten TuS Büppel an. "Wir konnten aus den vergangenen Spielen viel Kraft sammeln und fahren mit einem gestärkten Selbstvertrauen nach Büppel", sieht Trainerin Birte Brüggemann der Partie entgegen.

 

Der Tabellensechste erwischte einen guten Start in die Saison. Nach dem Pokalsieg gegen den Ligakonkurrenten Jahn Delmenhorst (5:4) glückte auch der Auftakt in die Regionalliga mit einem 3:2-Erfolg gegen Aufsteiger JSG Jesteburg/Bendestorf. Anschließend musste man jedoch zwei deutliche Niederlagen gegen Bergedorf 85 (0:6) und Burg Gretesch (0:4) hinnehmen. Am vergangenen Wochenende fanden die Niedersachsen aber in die Erfolgsspur zurück und setzten sich mit 1:0 gegen den VfL Oythe durch.

 

Beide Mannschaften trafen bereits in der ersten Jahreshälfte in einem Testspiel aufeinander. Im Februar setzte sich Werder als damaliger Verbandsligist mit 4:0 gegen Büppel durch.

 

Für Laura Kersting hat die Partie am Sonntag eine ganz besondere Bedeutung. Die 20-Jährige spielte vier Jahre lang für Büppel und wechselte erst im Sommer an die Weser.

 

Ebenfalls am Sonntag ist Werders zweites Frauenteam gefordert. Um 15.30 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Thomas Gefken bei ATSV Sebaldsbrück an. Erst am vergangenen Wochenende trafen beide Mannschaften aufeinander. In der zweiten Runde des Bremer Landespokals setzte sich Werder mit 7:0 durch.

 

Katharina Hamann