Werder gegen Bassen-Posthausen spät aufgewacht

Nahrin Uyar durfte gegen Bassen-Posthausen erst in der zweiten Halbzeit ran.
Frauen
Donnerstag, 04.09.2008 // 15:28 Uhr

Werders Regionalliga-Team hat am Mittwochabend das Testspiel bei der SG Bassen-Posthausen mit 3:1 gewonnen. Das Team von Trainerin Birte Brüggemann fand gegen eine engagiert kämpfende und sehr defensiv eingestellte Mannschaft in der ersten Halbzeit wenig Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Nach einer Viertelstunde musste man sogar den Rückstand hinnehmen. Torhüterin Sarah Schröder trat bei einem Schussversuch über den Ball und Bassen nutzte diesen Fehler zur Halbzeit-Führung.

 

"Es haben in der ersten Hälfte überwiegend die Spielerinnen eine Chance bekommen, die beim DFB-Pokal nicht zum Zuge kamen. Aber leider fehlte über weite Strecken die nötige Cleverness", zeigte sich Brüggemann von den ersten 45 Minuten enttäuscht. Erst im zweiten Durchgang und nach sieben Auswechslungen versprühte Werder mehr Torgefahr und war zweimal durch Katharina Haar sowie einmal durch Josefine Holsten erfolgreich.

 

Werder Bremen: Sa. Schröder (46. Martens), Votava (46. Mauckisch), Holsten (46. Möhlmann), Stefanski, Päs, Hohagen (46. Krämer), Hügen (46. König), St. Schröder (46. Hamann), Aulich (63. Holsten), Haar, Beling (46. Uyar)

 

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Haar (52.), 2:1 Haar (55.), 3:1 Holsten (88.)