Zufriedenstellende Ergebnisse für Werders 2. Frauen

Frauen
Mittwoch, 13.08.2008 // 10:32 Uhr

Eine Niederlage und ein Sieg - so sieht die Bilanz der zweiten Frauen-Mannschaft von Werder Bremen am vergangenen Wochenende aus. Am Samstag musste sich das Team von Trainer Thomas Gefken dem amtierenden Hamburger Meister Niendorfer TSV knapp mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Lediglich die Anfangsphase mussten die ersatzgeschwächten Grün-Weißen den Hamburgerinnen überlassen. Mit zunehmender Spieldauer kam Werder immer besser in die Partie, erzielte jedoch erst in der Schlussphase durch Rebecca Seebach den Anschlusstreffer (85.).

 

Werder Bremen: Niegel – Ludwig (55. Olejnik), William, Ulbrich, Chairsell, Mintken (52. Seebach), Lehmann (38. Brüggemann), Seebach (12. Bopp), Cobbina, Kersting, Adam

 

Tore: 0:1 (15.), 0:2 (47.), 1:2 Seebach (85.FE)

 

Einen Tag später durfte Trainer Thomas Gefken erneut mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. Trotz der Doppelbelastung setzten sich die Grün-Weißen in einem weiteren Testspiel mit 5:1 beim SV Friedrichsfehn durch. "Die Mannschaft hat in der Defensive überzeugt und hat durch durchdachtes Kombinationsspiel das gesamte Spiel dominiert. Lediglich an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten", so der Bremer Coach.

 

Werder Bremen: Niegel – Olejnik, William, Ulbrich (85. Günther), Chairsell, Mintken (35. Bopp), Lehmann (70. Brüggemann), Seebach (80. Mintken), Cobbina, Kersting, Adam (75. Walther)

 

Tore: 0:1 Cobbina(12. FE), 1:1 (15.), 1:2 Kersting (28.), 1:3 Kersting (77.), 1:4 Cobbina (85.), 1:5 Chairsell (87. FE)