Testspiel: Zweitligist Gersten gewinnt gegen Werder 5:2

Freundschaftliche Geste nach Abpfiff: Werders starker Neuzugang Josefine Holsten gratuliert ihrer Gegenspielerin zum Sieg.
Frauen
Sonntag, 10.08.2008 // 20:30 Uhr

Werders Frauen-Regionalliga-Mannschaft hat am Sonntagnachmittag im Vorbereitungsspiel beim Zweitligisten Victoria Gersten eine 2:5-Niederlage erlitten. Nach einem Traumstart mit furiosem Anfangstempo der Grün-Weißen und zwei schnellen Treffern durch Nahrin Uyar (7.) nach toller Vorarbeit von Katharina Hamann und Katharina Aulich (11.) nach Vorlage von Eva Votava sammelten sich die Gastgeberinnen und übernahmen die Regie. Dabei drückten sie die Grün-Weißen weit in die eigene Hälfte. Folgerichtig kamen sie zum 1:2-Anschlusstreffer durch Inga Kappel (35.). Danach bot sich den Zuschauern ein sehenswertes ausgeglichenes Spiel mit viel Tempo bis zur Halbzeit.

 

Im zweiten Durchgang nutzte Werder-Trainerin Birte Brüggemann das Testspiel, um kräftig durchzuwechseln, wobei der Spielfluss der Werderanerinnen zum Erliegen kam. Auf der anderen Seite trat der Zweitligist immer selbstbewusster und mit den größeren Kraft-Reserven auf, so dass er das Spiel bestimmte. Es wurde ein echter Härtetest für das Defensiverhalten des Regionalliga-Aufsteigers. Die noch fehlende Abstimmung der Hintermannschaft ermöglichte Victoria die weiteren Treffer, um das Spiel zu drehen. Bei den wenigen eigenen Chancen fehlte Werder die Entschlossenheit und das Glück der starken Anfangsphase. Josefine Holsten, am Sonntag eine der stärksten Grün-Weißen, traf in der 52. Minute nur die Latte. Kurz vor dem Abpfiff umkurvte Jana Beling auf das Tor stürmend eine Gegenspielerin und die Torhüterin, verlor jedoch kurz vor dem Schuss ins leere Victoria-Gehäuse das letzte Laufduell gegen eine weitere heranstürmende Abwehrspielerin.

 

Nach dem Abpfiff zeigte sich Birte Brüggemann nicht unzufrieden mit dem Test. "Das war so ein Gegner, den wir brauchen, um uns weiterzuentwickeln. Wir haben viele Eindrücke gewonnen, wie wir reagieren, wenn wir auf ganz hohem Niveau gefordert sind. Ich denke, dass wir nach zwei Wochen Vorbereitung auf dem richtigen Weg sind", sagte die Fußballlehrerin, die schon am Montag wieder zum Training und am Mittwochabend zum nächsten Testspiel in Jeddingen bittet.

 

Victoria Gersten – Werder Bremen 5:2 (1:2)

 

Victoria Gersten: Oude-Wessling – Klumpe, Frechmann, Göken (46. Schwering), Börger – Tepe (46. Gößling), Kappel, Schneider, Sieksmeyer (46. Baumann) – Veldsink (46. Shanty), Heitmann (46. Fennen)

 

Werder Bremen 1: Martens – Päs (46. Pötter), Krämer, Stefanski, Votava (50. Mauckisch) – König (46. Schröder), Aulich (60. König), Holsten, Freyhat (23. Haar (55. Beling)) – Uyar (82. Haar), Hamann (60. Freyhat)

 

Tore: 0:1 Uyar (7.), 0:2 Aulich (11.), 1:2 Kappel (35.), 2:2 Fennen (51.), 3:2 Fennen (65.), 4:2 Shanty (70.), 5:2 Fennen (90.)