Bewerbungen für zweite Frauenmannschaft noch möglich

Der Traum im Werder-Trikot leistungsorientiert Fußball zu spielen kann für einige junge Frauen wahr werden. Für die zweite Mannschaft sucht Werder Spielerinnen.
Frauen
Donnerstag, 15.05.2008 // 12:10 Uhr

Der Saison-Höhepunkt der Werder-Fußballerinnen, die beiden Relegationsspiele zur Regionalliga, stehen noch aus, da laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit schon auf Hochtouren. Wie angekündigt werden die Grün-Weißen ab Juli 2008 eine zweite Frauenmannschaft in den Trainings- und Spielbetrieb schicken. Sie soll den Unterbau für die erste Mannschaft bilden. „Das Team soll perspektivisch den Sprung in den überregionalen Wettbewerb schaffen. Zudem sollen dort Spielerinnen aktiv sein, die das Potenzial haben, den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen“, so Projektleiterin Birte Brüggemann.

 

Alle interessierten Spielerinnen ab dem Geburtsjahrgang 1991 oder älter, die Lust auf leistungsorientierten Fußball haben und sich unter optimalen Bedingungen weiterentwickeln wollen, können sich für diese zweite Mannschaft bewerben. Es genügt eine formlose E-Mail mit den persönlichen Daten und einer kurzen Beschreibung der bisherigen sportlichen Situation. Die E-Mail sollte unter der Betreff-Zeile "Frauenfußball – Bewerbung 2. Mannschaft" an info@werder.de geschickt werden.

 

In welcher Spielklasse die zweite Mannschaft antreten wird, ist noch offen. “Das hängt auch mit der Frage zusammen, ob die erste Mannschaft in die Regionalliga aufsteigt oder nicht. Sollten die zweite Mannschaft aber im Punktspielbetrieb unterfordert sein, werden wir ein attraktives Programm aus Turnieren und Testspielen zusammenbasteln, bei dem sich die Mannschaft fußballerisch weiterentwickeln kann", stellt Brüggemann in Aussicht, die klarstellt: "So oder so wird die Mannschaft entsprechend gefordert und gefördert.“

 

Wie wichtig die zweite Mannschaft für das Frauenfußball-Projekt der Grün-Weißen sein wird, macht die Besetzung des Traineramts deutlich. Mit Thomas Gefken übernimmt ein erfahrener Übungsleiter die Stelle, der in der abgelaufenen Saison noch mit dem Team des ATS Buntentor einen der größten sportlichen Konkurrenten der Werderanerinnen coachte.