Spitzenspiel! Werder-Frauen treffen auf ATS Buntentor

Tritt mit Werders Frauen zum Spitzenspiel gegen Buntentor an: Mirja Krämer.
Frauen
Freitag, 14.09.2007 // 15:47 Uhr

Werders Frauen-Mannschaft tritt am kommenden Sonntag, 16.09.2007, zum Spitzenspiel in der Verbandsliga Bremen an. Um 11 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Frank Schwalenberg auf der Sportanlage an der Universität Bremen auf den ATS Buntentor. Die Gäste legten mit neun Punkten und 19:3 Toren in den ersten drei Spielen einen guten Start hin und belegen hinter Werder den zweiten Tabellenplatz. Ein deutliches Ausrufezeichen setzte das Team am vergangenen Wochenende, als Buntentor sich deutlich mit 7:0 gegen Pokalsieger Geestemüder SC durchsetzte.

 

Bereits in der Vorbereitung trafen beide Teams aufeinander. Beim Turnier des ATS kamen die grün-weißen Frauen nach 30 Minuten jedoch nicht über ein torlosen Unentschieden hinaus. "Allerdings haben wir fast die gesamte Spielzeit auf das ATS-Tor gespielt", zeigt sich Koordinatorin Birte Brüggemann zuversichtlich. Im Spitzenspiel muss Trainer Frank Schwalenberg weiterhin krankheitsbedingt auf Goalgetterin Katharina Hamann und Stephanie Schröder (Wechselsperre) verzichten.

 

B-Juniorinnen zum Auftakt gegen FC Burg

 

Werders B-Juniorinnen stehen am Wochenende vor ihrem ersten Pflichtspiel-Einsatz. Am Samstag, 15.09.2007, trifft Werder um 12 Uhr ebenfalls auf dem heimischen Sportgelände an der Universität Bremen auf die C-Junioren des FC Burg. Da die Mädchen im Bereich des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) lediglich auf Kleinfeld spielen, haben die Grün-Weißen ihre Mannschaft für den Jungenspielbetrieb gemeldet. "Das wird sicherlich sehr schwer, in der Staffel zu bestehen, aber mittelfristig werden die Spielerinnen vom hohen Tempo der Jungen profitieren“, so Trainerin Birte Brüggemann, die den Gegner bereits beobachtet hat. Verzichten muss die Bremer Trainerin am Samstag nur auf die beruflich verhinderte Stefanie Holzkamm. „Ansonsten sind alle Mädchen fit und brennen regelrecht auf den Start", freut sich das Trainerteam.