Frauenfußball: 10:0-Sieg gegen GVO Oldenburg

Frauen-Coach Frnk Schwalenberg blickt zufrieden auf die beiden letzten Testspiele zurück.
Frauen
Donnerstag, 30.08.2007 // 19:08 Uhr

Werders Frauen-Mannschaft hat die Generalprobe vor dem Saisonstart der Verbandsliga Bremen mit Bravour gemeistert. Gegen GVO Oldenburg gewann die Mannschaft von Trainer Frank Schwalenberg am Mittwochabend mit 10:0 (3:0). "Der robuste und körperlich starke Gegner hat uns das Leben in der Anfangsphase noch recht schwer gemacht, doch mit zunehmender Spieldauer klappte bei uns alles viel besser", freute sich der Bremer Coach.

 

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten ging Werder bereits nach wenigen Minuten in Führung. Ein abgefälschter Freistoß von Yvonne Hügen fand ihr Ziel (6.). Und auch das zweite Tor durfte die Stürmerin für sich verbuchen. Nach Vorlage von Katharina Hamann schob die 17-Jährige zum 2:0 ein (25.). Kurz vor der Pause stellte Chadia Freyhat den 3:0-Pausenstand her (44.).

 

Im zweiten Durchgang drehte Werder dann richtig auf. Katharina Hamann (49.), Katrin Stefanski (60./84.), Katharina Haar (62.), Katharina Aulich (66./80.) und erneut Chadia Freyhat (85.) schossen das, auch in dieser Höhe verdiente, deutliche Endergebnis heraus.

 

"Das war eine tolle Woche. In zwei Spielen haben wir 24 Tore erzielt und kein Gegentor bekommen. Man spürt, dass das Trainingslager richtig was gebracht hat. Ich freue mich jetzt, dass es am Wochenende losgeht", blickt Frank Schwalenberg dem Auftaktspiel gegen den SC Vahr-Blockdiek (Sonntag, 02.09.2007, 13 Uhr, Bezirkssportanlage an der Mühlheimer Straße) optimistisch entgegen.

 

Werder Bremen: Martens (46. Intemann), Pötter, Hohagen, L.Möhlmann, Votava, Stefanski, Krämer (46. Aulich), Mauckisch (46. Müller), Hügen (46. Haar), Freyhat, Hamann

 

Tore: 1:0 Hügen (6.), 2:0 Hügen (25.), 3:0 Freyhat (44.), 4:0 Hamann (49.), 5:0 Stefanski (60.), 6:0 Haar (62.), 7:0 Aulich (66.), 8:0 Aulich (80.), 9:0 Stefanski (84.), 10:0 Freyhat (85.)