Sarah Günther bei Alpro soya Fun Day zu Gast

Stargast beim Alpro soya Mädchen-Fußball Fun Day: Nationalspielerin Sarah Günther (Foto: BFV).
Frauen
Mittwoch, 11.07.2007 // 16:03 Uhr

Prominenter Besuch hat sich für den "Alpro soya Mädchen-Fußball Fun Day", angekündigt, der am kommenden Sonntag, 15.07.2007, von 11 Uhr bis 17 Uhr auf dem Trainingsgelände von Werder Bremen stattfinden wird. Nationalspielerin Sarah Günther...

Prominenter Besuch hat sich für den "Alpro soya Mädchen-Fußball Fun Day", angekündigt, der am kommenden Sonntag, 15.07.2007, von 11 Uhr bis 17 Uhr auf dem Trainingsgelände von Werder Bremen stattfinden wird. Nationalspielerin Sarah Günther, die mit dem 1. FFC Frankfurt in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der Bundesliga und den DFB-Pokal holte, wird dem Bremer Mädchen-Fußball-Event 2007 einen Besuch abstatten. Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr wird die gebürtige Bremerin nicht nur für Fragen und Autogrammwünsche zur Verfügung stehen, sondern auch die Siegerehrung bei dem im Rahmenprogramm stattfindenden Kleinfeldturnier der D-Juniorinnen vornehmen.

 

Sarah Günther ist wohl die bekannteste Fußballerin aus Bremen. Ihre Karriere begann die 24-Jährige beim VfB Komet. Über den ATS Buntentor führte sie ihr Weg 2003 erst zum Hamburger SV und zwei Jahre später zum 1. FFC Frankfurt. Zu ihren größten Erfolgen zählen die Deutschen Meisterschaften 2005 und 2007, der DFB-Pokalsieg 2007 und der Gewinn des UEFA Women´s-Cups 2006. Doch auch im Dress der Nationalmannschaft lief es für die Mittelfeldspielerin nicht weniger erfolgreich. 2000 und 2002 holte sie jeweils den Europameistertitel mit der U 18 bzw. U 19-Auswahl des DFB, 2004 sicherte sie sich die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Athen und mit der A-Nationalmannschaft der Frauen, für die sie am 6. März 2001 ihr Debüt gab, gewann sie 2005 die Europameisterschaft.

 

"Ich freue mich riesig, dass Sarah uns einen Besuch abstattet. Der Kontakt zu Bremen ist nie abgebrochen. Bei mir hat sie jahrelang in der Bremer Landesauswahl gespielt und selbst als sie bereits beim HSV gespielt hat, trainierte sie regelmäßig erst bei der A-Jugend von Union 60 und später bei der U 17 von Werder mit. Wer weiß, vielleicht führt sie ihr Weg ja irgendwann wieder zurück nach Bremen", so Werder-Trainerin Birte Brüggemann.