2:0 gegen Bayern II: Nächster Schritt in Richtung Aufstieg

Der Spielbericht
Ein verdienter Sieg gegen den FC Bayern II (Foto: Hansepixx).
Frauen
Sonntag, 01.03.2020 / 13:37 Uhr

von Katharina Grote

Mit 2:0 (1:0) schlägt das 1. Frauenteam des SV Werder Bremen die Zweite des FC Bayern München. In einem Spiel mit vielen grün-weißen Chancen reichte ein Sonntagsschuss von Reena Wichmann (32.) sowie ein Joker-Tor von Giovanna Hoffmann (63.) für die nächsten drei Punkte auf dem Weg zurück in die 1. Liga. Die Elf von Trainer Alexander Kluge bleibt somit auch im 16 Saisonspiel in der 2. Frauen-Bundesliga ungeschlagen und festigt weiter ihre Spitzenposition. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel.

Aufstellung und Formation: Trainer Alexander Kluge muss im Vergleich zum Spiel gegen Borussia Mönchengladbach auf einer Postion umtauschen. Michelle Ulbrich fehlt auf Grund einer Bauchmuskelzerrung, weswegen Verena Volkmer in die Anfangself rotiert. Winterneuzugang Ricarda Walking ist zudem das erste Mal mit im Kader. Somit bilden Luisa Wensing, Lisa-Marie Scholz, Samantha Steuerwald und Gabrielle Tóth die Abwehrkette vor Torhüterin Lena Pauels. Katharina Schiechtl, Lina Hausicke, Reena Wichmann und Nina Lührßen sind im Mittelfeld aufgeboten. Im Angriff laufen Selina Cerci und Verena Volkmer auf. 

Die Werder-Startelf: Pauels - Wensing, Scholz, Steuerwald, Toth - Schiechtl, Hausicke, Wichmann, Lührßen - Cerci, Volkmer

Es hielten sich bereit: Borbe – Walter, König, Walkling, Hoffmann, Goddard, Kofler

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Viel Kampf im ersten Durchgang gegen Bayern II (Foto: Haß).

6. Minute: Schiechtl zieht in den Strafraum, wo sie aus spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Grohs mit einer starken Parade.

28. Minute: Schiechtl mit einem Solo über Außen, bei dem sie bis zur Grundlinie zieht. Sie sucht Volkmer in der Mitte, bekommt den Ball zurück und trifft im Anschluss nur den Pfosten. Die Fahne ist jedoch auch oben.

30. Minute: Pass in die Tiefe auf Cerci, die auf Volkmer querlegt. Sie kommt nur leider nicht zum Abschluss.

32. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR WERDER! 1:0 durch Reena Wichmann. WAS FÜR EIN DING VON WICHMANN! Aus 30 Metern zieht sie einfach mal ab und die Kugel senkt sich ins Tor. Tolle Bude!

41. Minute: Schiechtl wird freigespielt und steht plötzlich vor FCB-Keeperin Grohns, die die Großchance entschärft.

43. Minute: Da hat der SVW aber Glück gehabt! Ein langer Ball, Corley ist plötzlich weg und marschiert alleine in Richtung Tor. Auch Pauels ist geschlagen, doch die Kugel klatscht an den Pfosten. Das war knapp..

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Giovanna Hofmann macht mit ihrem Joker-Tor den Sack zu (Foto: Hansepixx).

47. Minute: Die Bayern kommen direkt frech aus der Kabine. Kögel will auf Corley rüberlegen, doch Pauels ist wachsam und kann im letzten Moment noch dazwischen gehen.

50. Minute: Doch der SVW gibt direkt die Antwort. Langer Ball auf Cerci. Sie sieht Lührßen, die an Grohs vorbei ist. Der Winkel wird jedoch zu spitz – nur Außennetz.

51. Minute: Jetzt ein Einwurf auf Cerci, die sich gekonnt dreht und das lange Eck anvisiert. Grohs muss sich ordentlich lang machen und faustet die Kugel weg.

56. Minute: Langer Ball in die Spitze und Cerci zieht ab. Sie umkurvt Grohs, steht vorm leeren Tor, allerdings kommt sie danach nicht mehr an die Kugel. Abstoß.

57. Minute: Bitter. Eine Flanke von Lührßen landet bei Wichmann, die perfekt auf Cerci verlängert. Sie schiebt ihn über die Linie! Allerdings ertönt der Pfiff – Abseits.

63. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR WERDER! 2:0 durch Giovanna Hoffmann. Grade erst eingewechselt, schon macht sie das Joker-Tor. Ein langer Ball, den Cerci gekonnt per Kopf auf Hoffmann verlängert. 'Gio' ist durch und legt die Kugel überlegt ins lange Eck.

67. Minute: Es ist heute wie verhext...wieder trifft Cerci, aber wieder einmal geht auch die Fahne nach oben.

67. Minute: Der SVW drückt weiter und will den Sack jetzt zu machen. Cerci auf Hoffmann, die im Eins-gegen-Eins an Grohs scheitert.

76. Minute: Es muss hier wirklich mindestens schon 3:0 stehen. Wichmann wird im Strafraum klasse bedient und steht alleine vor Grohs, bekommt die Kugel aber einfach nicht an ihr vorbei.

77. Minute: Doch auch der FCB kommt nochmal und glaubt an seinen Treffer. Langer Ball auf Corley, die jedoch vergibt.

78. Minute: Es ist unglaublich. Zunächst scheitert Cerci an Grohs. Dann bekommt Wichmann nochmal die Chance und kommt zum Abschluss. Allerdings rettet Kappes auf der Linie!

90. Minute: Hoffmann haut den Ball nochmal gegen den Pfosten. Das passt auch zum Rest des Spiels.

Fazit: In der Anfangsviertelstunde war es das erwartet zähe Spiel. Im Anschluss übernahm der SVW jedoch das Kommando. Reena Wichmanns Traumtor aus 30 Metern führte schließlich zur verdienten Führung. Nach dem Wechsel traten die Grün-Weißen noch dominanter auf, erspielte sich zahlreiche Chance, scheiterten jedoch an sich selbst oder an der Abseitsfahne. Erst der Treffer der eingewechselten Giovanna Hoffmann brachte ein wenig Ruhe, da auch die Gäste aus München immer wieder gefährlich vors Tor kamen. Am Ende bleibt ein verdienter Erfolg für den SV Werder. Durch die gleichzeitigen Niederlagen vom SV Meppen und Borussia Mönchengladbach wächst zudem der Abstand auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. Nach 16 Partien, die von der Kluge-Elf allesamt ohne Niederlage beendet wurden, haben die Grün-Weißen nun 14 Zähler Vorsprung und stehen weiterhin auf Platz eins in der 2. Frauen-Bundesliga.

Stimmen zum Spiel

Alexander Kluge: „Zu Beginn haben wir ein bisschen gebraucht, waren dann aber griffig in den Zweikämpfen und haben den Bayern früh den Schneid abgekauft. In der Defensive standen wir gut, haben die Null gehalten, doch unsere Chancenauswertung war heute mal wieder ein Manko. Damit können wir nicht zufrieden sein. Trotzdem war es ein wichtiger Schritt, da die Konkurrenz gepatzt hat. Wir werden jedoch weiter auf uns schauen und müssen die Gier beibehalten, um am Ende unser Ziel zu erreichen.“

Reena Wichmann: "Ich freue mich sehr, dass ich mal wieder getroffen habe. Aber wichtiger ist, dass wir gewonnen und vor allem zu Null gewonnen haben. Für uns war es gut, dass Bayern versucht hat mitzuspielen. Sicherlich haben wir in der ein oder anderen Szene Glück gehabt, aber wir haben alles reingehauen.“

Giovanna Hoffmann: „In der ersten Hälfte haben wir uns noch schwergetan, aber je länger das Spiel dauerte, umso besser haben wir es gemacht. Wir wussten aus dem Hinspiel, dass die Bayern aggressiv in den Zweikämpfen und gut ausgebildet sind. Trotzdem hätten wir heute höher gewinnen müssen. Ich selbst hatte noch mindestens zwei Chancen auf dem Fuß, was mich ärgert. Insgesamt haben wir es aber gut gemacht und entscheidend ist, dass wir drei Punkte geholt haben.“

Die Statistik

SV Werder Bremen: Pauels - Wensing, Scholz, Steuerwald, Toth - Schiechtl, Hausicke, Wichmann, Lührßen (72. Walking) - Cerci (79. Goddard), Volkmer (55. Hoffmann) 

FC Bayern München II: Grohs - Donhauser, Huber, Kappes, Bernhardt, Weiß (46. Woldmann) - Pfluger - Kögel, Ugochukwu (46. Weber) - Brecht (83. Herrmann), Corley

Tore: 1:0 Wichmann (32.), 2:0 Hoffmann (63.)

Gelbe Karten: - / -

Schiedsrichterin: Anke Hölscher 

Stadion "Platz 11": 379 Zuschauer

 

Mehr News zu den Werder-Frauen:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.