Oben angreifen

FF aktuell: U17 im Nordderby
Die U17 will auch gegen den Hamburger SV so jubeln (Foto: Haß).
Frauen
Donnerstag, 14.11.2019 / 14:46 Uhr

von Katharina Grote

Die Frauenmannschaften des SV Werder sind am Wochenende wieder gefragt. Neben dem Topspiel der U17, die im Nordderby gegen den Hamburger SV ran muss, möchte die Zweite mit einem Sieg gegen die TSG 07 Burg Gretesch einen großten Sprung in der Tabelle machen. WERDER.DE liefert alle Anstoßzeiten und weitere Informationen zu den Spielen:

+++ Schiechtl mit Nationalelf erfolgreich +++

Beim 9:0-Erfolg der österreichischen Nationalmannschaft gegen Kasachstan wurde Katharina Schiechtl in der 76. Minute eingewechselt. Damit steht die Mannschaft von Dominik Thalhammer nun nach vier Spielen mit 12 Punkten ganz oben in der Tabelle der EM-Qualifi-Gruppe G vor Frankreich, die allerdings erst zweimal im Einsatz waren. Das Torverhältnis mit 16:0 Treffern lässt sich zudem gut anschauen.


+++ Werder 2. Frauen +++

Fünf Spiele in Folge ist die zweite Garde der Werder-Frauen nun ungeschlagen. Zuletzt haben sie den FC St. Pauli mit 2:1 niedergerungen und sich im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Am Sonntag, 17.11.2019, reist die Elf von Sven Gudegast nun zum Elftplatzierten, der TSG 07 Burg Gretesch, die zuletzt zwei Niederlagen einstecken musste. Insgesamt hat die TSG erst zwei Saisonsiege einfahren können und steht somit auf einem Abstiegsplatz. Auch wenn im letzten Aufeinandertreffen Burg Gretesch den Sieg holte, sieht es im direkten Vergleich für den SVW besser aus – von 16 Partien entschieden die Grün-Weißen zehn für sich. Angestoßen wird um 13 Uhr.

TSG 07 Burg Gretesch - Werder 2. Frauen: Sonntag, 17.11.2019, um 13 Uhr 


+++ Werder U17 +++ 

Nordderby in Sicht! Die U17-Juniorinnen empfangen am Samstag, 16.11.2019, den Hamburger SV. Doch nicht nur das – gleichzeitig ist es das Top-Spiel der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost. Denn mit dem HSV gastiert der Tabellenführer beim Zweiten. Momentan trennt die Elf von Phillip Portwich fünf Punkte von Platz eins. Im letzten Aufeinandertreffen mussten sich die beiden Teams mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Im direkten Vergleich sieht es allerdings für die Grün-Weißen um einiges besser aus. In zehn Duellen siegten die Grün-Weißen sechs Mal – besonders gut ist dabei das Torverhältnis: Mit 25:7 Toren ist die Mannschaft von der Weser deutlich überlegen. „Wir erwarten mit dem HSV eine robuste, zweikampfstarke Mannschaft mit einer sehr hohen Moral. Wir werden über die komplette Spielzeit an unsere Grenzen gehen müssen, um gegen den HSV erfolgreich zu sein. Alles ist in diesem Spiel möglich und es wird von der Tagesform abhängig sein, welche Mannschaft das Spiel letztlich als Sieger verlässt“, so Trainer Phillip Portwich. Gespielt wird um 11.30 Uhr auf Platz 14.

Werder U17-Juniorinnen  - Hamburger SV: Samstag, 16.11.2019, um 11.30 auf Platz 14


+++ Werder U15 +++

Auch für die U15 gibt es am Samstag, 16.11.2019, ein Duell mit einem Tabellennachbarn. Als Drittplatzierter tritt die Schneider-Elf beim TS Woltmershausen, die Zweiter sind, an. Nur einen Punkt trennen die beiden Teams voneinander. Zudem kann man sich in der Offensive auf einiges freuen. Mit 37:8 Toren beim TS und 30:12 Treffern beim SVW haben beide Teams bereits in der Saison gezeigt, was sie vorne auf dem Kasten haben. Die Torschützen sind hingegen sehr abwechslungsreich. Noah Simon ist mit drei Toren bislang Top-Torjäger der Heimmannschaft, Janne Belgardt mit nur zwei Buden bei den Grün-Weißen. Anstoß ist um 10 Uhr.

TS Woltmershausen - Werder U15-Juniorinnen: Samstag, 16.11.2019, um 10 Uhr

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: