2. Frauen mit Remis

FF aktuell: U17 siegt gegen Schwachhausen
Die 2. Frauen trat zum Test gegen St. Pauli an (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 03.02.2020 / 13:25 Uhr

von Katharina Grote

Für die Mädchen- und Frauenmannschaften des SV Werder Bremen war es ein spielreiches Wochenende. Die Zweite trat beim Liga-Konkurrenten FC St. Pauli an. Währenddessen durften die U17-Juniorinnen einen souveränen Sieg gegen den TuS Schwachhausen vermelden. Für die U15 sah es beim Girl Snow Cup in Lübbecke sehr abwechslungsreich aus. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der grün-weißen Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

+++ Werder 2. Frauen +++

Im Freundschaftsspiel gegen den FC St. Pauli gab es keinen Sieger. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schoss Annie Mcintosh Kingman die Hamburgerinnen in Front (45.). Obwohl sich St. Pauli in der Liga derzeit besser schlägt als der SVW, wollte die Gudegast-Elf sich nicht geschlagen geben. So erzielte Monique Bertram in der 65. Minute den Ausgleich. Mehr Tore wollten allerdings nicht mehr fallen. „Es war unser erstes Test nach der Winterpause. Im ersten Durchgang war es noch ziemlich holprig, im zweiten Abschnitt waren wir dann besser im Spiel. Jede Spielerin kam zum Einsatz. Ab sofort läuft der Konkurrenzkamp um die Startelf“, sagt Trainer Sven Gudegast.


+++ Werder U17-Juniorinnen +++

Im Testspiel gegen den TuS Schwachhausen konnten die B-Juniorinnen einen 4:1-Sieg einfahren. Nassrin Fahrenbach brachte den SVW in Führung (19.), kurz vor der Pause erhöhte Jette Zimmer für die Grün-Weißen (41.). Nach dem Wechsel erneut ein Treffer für die Portwich-Elf. Tuana Keles erhöhte (48.), bevor Pia Rake für den TuS verkürzen konnte (56.). Der zweite Treffer von Keles (64.) sowie einen Gegentreffer durch Gina-Mercedes Rohmeyer (81.) sorgten für den Endstand. „Gegen Schwachhausen haben wir ein sehr starkes Spiel über 90 Minuten gemacht, bei dem jede einzelne Spielerin eine bärenstarke Leistung gezeigt hat. Leider haben sich mit Thea Oberhoff und Jenni Dähne zwei Spielerinnen verletzt und wir hoffen, dass sie beide bald zurückkehren“, so Trainer Phillip Portwich.

Am Samstag nahm die U17 zudem am Hallenturnier des Osnabrücker SC teil. Die Grün-Weißen belegten dort den zweiten Rang und traf dabei auf Teams wie TuS Büppel oder den BV Cloppenburg. „Das Turnier in Osnabrück war für unsere Mädels eine weitere Konditionseinheit“, so Portwich weiter.


+++ Werder U15-Juniorinnnen +++

Die U15 war am Wochenende zu Gast beim Girl Snow Cup in Lübbecke. In der Vorrunde ging es zunächst gegen den FSV Gütersloh, bei dem sich der SVW 2:3 geschlagen geben mussten. Auch im zweiten Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt wollte der Sieg noch nicht her (2:2), ehe der SVW gegen Borussia Mönchengladbach mit 4:2 gewinnen konnte. Somit ging es für das Team von Andre Schneider in der Zwischenrunde um Platz neun bis 16, wo sie zunächst das GSC Team mit 4:2 besiegten. Gegen Union Berlin (2:3) und RB Leipzig (0:0) wollte kein Sieg her, sodass sie im Spiel um Platz 13 gegen den Hamburger SV ran mussten. Dort kamen sie zunächst nicht über ein 2:2 hinaus, schlugen die Hamburger dann allerdings im Neunmeterschießen.

„An beiden Tagen hatten wir Probleme im jeweils ersten Spiel. Dies verhinderte eine deutlich bessere Platzierung. Insgesamt war das Niveau dieses Turniers hoch. Unser Spiel war meist geprägt von vielen Offensivaktionen, leider vernachlässigten wir dabei oft die Defensive. Der Girls Snow Cup war auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Highlight für die Mädchen“, so Trainer Andre Schneider.

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: