Remis im zweiten Test

Spielbericht zum 1:1 bei Wolfsburg II
Verena Volkmer und Co. spielen gegen Wolfsburg II 1:1 (Foto: hansepixx).
Frauen
Sonntag, 29.07.2018 / 16:34 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Werders Frauen-Bundesligamannschaft trennt sich im zweiten Testspiel der Sommervorbereitung mit 1:1 (1:0) vom VfL Wolfsburg II. Cindy König erzielte vor dem Seitenwechsel den Führungstreffer für die Grün-Weißen (38.). Im zweiten Abschnitt glich Rita Schumacher (55.) für die Hausherrinnen aus. WERDER.DE fasst die Partie zusammen:

Nach einer Anfangsphase ohne größere Torchancen lag nach 15 Minuten erstmals der Führungstreffer in der Luft. Jessica Golebiewski wurde mit einem Steilpass geschickt, umkurvte auch VfL-Torhüterin Melina Loeck, doch fand in Lea Krüger ihre Meisterin, die den Schuss von der Linie kratzte. Zwei Minuten später war es Loeck selbst, die die nächste Werder-Chance vereitelte. Die Torhüterin war Zentimeter vor Gabriella Tóth am Ball, die in guter Abschlussposition freigespielt wurde.

Cindy König erzielte den einzigen Treffer in Wolfsburg (Foto: hansepixx).

Auch in der 33. Spielminute war Gabriella Tóth im Blickpunkt, als sie einen Eckball direkt auf das kurze Eck zog und dabei den Pfosten traf. Der Führungstreffer blieb jedoch Cindy König vorbehalten. Zunächst gewann Neuzugang Samantha Steuerwald im Mittelfeld den Ball und zog den Sprint an. Ihr Pass durch die Schnittstelle der Abwehr fand Werders Nummer 11, die allein vor Loeck die Ruhe behielt und zum 1:0 traf (38.). Vier Minuten später wäre König fast wieder zur Stelle gewesen. Doch nach einer Hereingabe von Verena Volkmer verunglückte ihr Abschluss (42.).

Nach dem Wechsel zeigten sich die Wölfinnen erstmals gefährlich vor dem Tor. Und waren direkt erfolgreich. Rita Schumacher traf aus kurzer Distanz zum 1:1 (55.). Während Anneke Borbe beim Gegentor chancenlos war, zeichnete sich Werders Torhüterin im Anschluss mehrfach aus. Zunächst war sie Siegerin im Duell mit Antonia Baaß (64.) und auch nach dem Pfostenschuss von Jaqueline Dönges war sie beim Nachschuss von Jessica Fischer auf den Posten (76.). Somit blieb es beim Unentschieden.

„Nach einer schwierigen Anfangsviertelstunde haben wir das Spiel überwiegend kontrolliert. Im zweiten Durchgang probierten wir wieder viel aus, wodurch der Spielrhythmus verloren ging und wir nicht mehr die Kontrolle über das Spiel hatten“, sagt Trainerin Carmen Roth. Das nächste Testspiel der Grün-Weißen findet am Samstag, 04.08.2018, um 14.30 Uhr gegen den SV Meppen statt.