3:2-Sieg gegen Heerenveen

Der Spielbericht
Katharina Schiechtl traf zum 1:1-Ausgleich gegen den SC Heerenveen (Foto: Haß).
Frauen
Sonntag, 26.08.2018 / 18:36 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Mit 3:2 (1:1) bezwingt Werders Frauen-Bundesligamannschaft den SC Heerenveen. Gegen das Team aus den Niederlanden mussten die Grün-Weißen jedoch zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Katharina Schiechtl vor (31.) sowie Samantha Steuerwald (72.) und Rachel Avant (88.) nach der Pause trafen für den SVW. WERDER.DE fasst zusammen:

Zwar begannen die Grün-Weißen gut, doch nach zwölf Minuten trafen die Gäste aus dem Nachbarland. Im Anschluss brauchte die Elf von Trainerin Carmen Roth, um zurück ins Spiel zu finden. Bis zur 31. Minute dauerte es, da glich Katharina Schiechtl aus. Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherrinnen dominanter und konnten in der Schlussphase das Match für sich entscheiden. Samantha Steuerwald (72.) und Rachel Avant stellten auf 3:1 (88.). Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik (90.+3).

„Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben aber aus dem Nichts ein Gegentor kassiert, wodurch wir den Faden verloren haben. Nach dem Ausgleich war es wieder besser, aber dennoch nicht optimal. Im zweiten Durchgang konnten wir unser Spiel gegen den Ball stabilisieren und uns so viele Chancen erspielen. Insgesamt war ein sehr guter Test, der uns wieder einen Schritt weitergebracht hat“, fasst Trainerin Carmen Roth zusammen.