Rückrundenauftakt beim Tabellennachbarn

Der Vorbericht zur Partie in Sand

Für Marie-Louise Eta und die Werder-Frauen geht es in Sand wieder um Bundesliga-Punkte (Foto: hansepixx).
Frauen
Freitag, 16.02.2018 // 17:51 Uhr

Von David Steinkuhl

Ziemlich genau zwei Monate nach der letzten Hinrundenpartie bei der TSG Hoffenheim geht es für die 1. Frauen des SV Werder endlich wieder los! Zum Rückrundenauftakt der Allianz Frauen-Bundesliga geht es für die Grün-Weißen am Sonntag zum SC Sand (ab 11 Uhr im Live-Ticker bei Facebook). Nach drei deutlichen Testspielsiegen und einem Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg II geht die Mannschaft von Trainerin Carmen Roth mit viel Zuversicht in die zweite Saisonhälfte - eine gehörige Portion Angriffslust wird nach der Hinspielniederlage vom 1. Spieltag wohl auch dabei sein. WERDER.DE blickt im Vorbericht auf den ersten Gegner des Jahres. 

Der Gegner - SC Sand

Auch wenn die Nachholpartie gegen den MSV Duisburg offiziell noch als Hinrundenpartie galt, für den SC Sand begann das neue Bundesliga-Jahr vor zwei Wochen schon richtig gut. Beim Tabellenletzten gewannen die Baden-Württembergerinnen mit 2:0. Unter dem Strich stehen also 16 Zähler nach der Hälfte der Spielzeit und ein Platz im gesicherten Mittelfeld. Aus Sicht des SCS hätte es aber durchaus auch der ein oder andere Punkt mehr sein können, vor allem wenn man sieht, wie knapp die ein oder andere Partie im vergangenen Halbjahr verloren ging. Gegen Werder muss Sands Trainer Sascha Glass mit Verena Aschauer, die vor zwei Wochen gegen Duisburg einen Treffer beisteuerte, auf seine zweitbeste Torschützin verletzungsbedingt verzichten. Zudem fehlt Claire Savin aufgrund einer Grippe.

Beim SV Werder kann Trainerin Carmen Roth nach der positiven Wintervorbereitung auf eine schlagfertige Startelf bauen. Sie hat die Qual der Wahl, nachdem sich das Team um Lisa Scholz, Katharina Schiechtl und Co. in den letzten Wochen intensiv auf das erste Match vorbereitet hat (siehe Extrameldung). Die Grün-Weißen wollen zudem unter Beweis stellen, dass sie auch mit dem SC Sand mithalten können. Das Hinspiel sorgt auf jeden Fall für eine "zusätzliche Motivation" wie Giovanna Hoffmann unterstreicht. Sie und das übrige Team sind also bereit und  fiebern dem Rückrundenauftakt entgegen.  

Carmen Roth: "Mit unserer guten Vorbereitung im Rücken und der Erwartung auf eine spannende Partei, treten wir mit viel Vorfreude die Reise nach Sand an. Der SC steht in der Tabelle zwar direkt vor uns, dennoch können wir die Situation richtig einschätzen und wissen, dass uns ein schwieriger Gegner erwartet. Trotzdem werden wir uns nicht verstecken und versuchen unsere Stärken auf den Platz zu bringen. Unser Ziel muss es sein an die gezeigten Leistungen der Hinrunde anzuknüpfen und etwas Zählbares aus Sand mitzunehmen, um positiv in die Rückrunde zu starten.“

Giovanna Hoffmann: "Wir sind alle froh, dass die Vorbereitung zu Ende ist. Wir sind motiviert und wollen die Dinge, die wir uns in den letzten Wochen erarbeitet haben auf den Platz bringen. Die letzten Spiele gegen Sand sind für uns immer eher unglücklich gelaufen. Das gibt uns nochmal die zusätzliche Motivation, um von dort die drei Punkte mit nach Hause zu bringen."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

8. SC Sand / 11 Spiele / 5 Siege / 1 Unentschieden / 5 Niederlagen / 15:15 Tore / 16 Punkte 

9. Werder Bremen / 11 Spiele / 2 Siege / 3 Unentschieden / 6 Niederlagen / 16:24 Tore / 9 Punkte


Top-Torjäger: 

SC Sand: Burger (5)

Werder Bremen: Lührßen (3)


Werder-Bilanz gegen den SC Sand:

4 Spiele / 1 Sieg / 0 Unentschieden / 3 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel (03.09.2017):

Werder Bremen - SC Sand 0:3 (0:2)

Werder Bremen: Pauels - Josten, Ulbrich, Scholz, Kersten - Volkmer, Hausicke (60. Clausen), Angrick (86. Gieseke), Eta, Lührßen - König

SC Sand: Schlüter - Santos De Oliveira, Caldwell, Tietge, Van Bonn, Wagner, Burger, Vojtekova (70. Arnold), Meyer (88. Gaugigl), Vetterlein, Feiersinger (90. Nikolic)

Tore: 0:1 Burger (9.), 0:2 Burger (18.), 0:3 Arnold (90.)

Schiedsrichterin: Sandra Stolz

Stadion "Platz 11": 460 Zuschauer


Das Spiel der Werder-Frauen kann wie gewohnt auf dem offiziellen Facebook-Kanal im Live-Ticker verfolgt werden.