Last-Minute-Niederlage in Enschede

Gieseke trifft beim 1:2

Die Werder-Frauen unterliegen Enschede unglücklich (Foto: hansepixx).
Frauen
Freitag, 11.08.2017 // 22:25 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Beim Testspiel gegen Twente Enschede müssen die Werder-Frauen eine 1:2-Niederlage (0:0) einstecken. Die Partie, die in drei Dritteln absolviert wurde, sah erst in den letzten 30 Minuten Tore. Nach der Führung der Hausherrinnen konnte Franziska Gieseke den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen. Ein Tor kurz vor Schluss entschied das Match.

Nachdem die ersten 60 Minuten im niederländischen Enschede ohne Tore abgeschlossen wurden, gab es für die Zuschauer im Endspielort der Frauen-Europameisterschaft noch insgesamt drei Treffer zu bestaunen. Zunächst traf Sabrine Ellouzi für Twente zum 1:0 (68.). Keine zwei Minuten später jubelten auch die Grün-Weißen, doch vergebens. Nach einem Schuss von Verena Volkmer staubte Franziska Gieseke ab, leider war die Fahne des Schiedsrichterassistenten oben. Kurz darauf lief es besser. Erneut traf Franziska Gieseke für die Werder-Frauen und diesmal zählte das Tor (79.). Alle hatten schon mit dem Unentschieden gerechnet, da schlug Ellouzi nochmals zu. In der letzten Minute traf die Holländerin für Twente zum Sieg.

Trotz der Niederlage zog Trainerin Carmen Roth eine insgesamt positive Bilanz: „Wir standen Defensiv gut und haben dem Gegner wenig Raum gelassen. Gerade zum Ende hat sich das Team gute Chancen herausgearbeitet. Die Gegentore fielen leider nach individuellen Fehlern. Das müssen wir mit Blick auf den Saisonstart abstellen. Ansonsten war es eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, an der wir am Sonntag anknüpfen wollen.“ Am kommenden Sonntag, 13.08.2017, bestreiten die Grün-Weißen gegen den VfL Wolfsburg II im Stadion "Platz 11" ab 14 Uhr das nächste Testspiel.