8:1-Erfolg gegen Cloppenburg

Spielbericht zum zweiten Testspiel

Torschützinnen unter sich: Cindy König und Stephanie Goddard trafen gegen Cloppenburg (Foto: hansepixx).
Frauen
Sonntag, 28.01.2018 // 16:54 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Die Werder-Frauen gewinnen auch ihren zweiten Test des Jahres deutlich. Mit 8:1 (4:0) siegte die Elf von Carmen Roth gegen den BV Cloppenburg. Lina Hausicke (8.), Giovanna Hoffmann (10.) und Stephanie Goddard (23.,28.) trafen in Hälfte eins. Nach dem Wechsel erhöhten die eingewechselten Cindy König (49.), Nora Clausen (78.,79.) und Alicia Kersten (86.) für die Grün-Weißen. Agnieszka Winczo erzielte den Ehrentreffer (56.).

Einen ersten Vorstoß hatten die Gäste aus Cloppenburg direkt in der Anfangsphase, die Hereingabe von Jana Radosavljevic fing Anneke Borbe jedoch ab (7.). Das war die einzige Möglichkeit der Gäste in Hälfte eins. Die Führung der Grün-Weißen fiel dann im Gegenzug. Nach einer Hereingabe traf Lina Hausicke per Kopf (8.). Keine 120 Sekunden später war Giovanna Hoffmann zur Stelle. Nach einem Steilpass schloss Werders Nummer 17 eiskalt zum 2:0 ab (10.). Der SVW kontrollierte danach weiterhin das Match und erhöhte durch einen Doppelpack von Stephanie Goddard. Zunächst bediente sie Hoffmann (23.), beim 4:0-Halbzeitstand nutzte sie einen Abpraller, nachdem Hausicke den Pfosten traf (28.).           

Der zweite Durchgang war vier Minuten alt, da lag die Kugel erneut im Netz. Die eingewechselte Nina Lührßen bediente mit einer flachen Flanke Cindy König, die im Nachsetzen traf (49.). Nach dem zwischenzeitlichen Treffer von Agnieszka Winczo (56.) war Nora Clausen an der Reihe. Zunächst traf sie nach einer Ecke von Verena Volkmer, die Katharina Schiechtl verlängerte, per Kopf (78.), bevor sie mit einem satten Schuss aus 22 Metern ihren Doppelpack schnürte (79.). Den Schlusspunkt hinter die Partie setzte Alicia Kersten mit dem 8:1-Endstand (85.).

„Es war ein souveräner Sieg und die Tore, die wir erzielt haben, wurden schön herausgespielt. Die Dinge, die wir uns in der letzten Trainingswoche erarbeitet haben, konnten wir erfreulicherweise gut umsetzen. Zudem hatten wir ständig Stabilität in unserem Spiel, obwohl wir einiges ausprobiert haben“, sagt Trainerin Carmen Roth. Am kommenden Sonntag, 04.02.2018, testen die Werder-Frauen erneut. Dann ist der TSV Jahn Delmenhorst um 14 Uhr an der Weser zu Gast.

 

Neue News

Bittere Pleite beim OSC

23.04.2018 // Frauen

Sieg-Hattrick angepeilt

19.04.2018 // Frauen

Kantersieg gegen Pauli

16.04.2018 // Frauen

Volles Programm

12.04.2018 // Frauen