2:2: Mit Moral zum verdienten Punkt

Spielbericht zum Spiel beim SC Sand

Verdienter Jubel: Die Grün-Weißen holen einen Punkt in Sand (Foto: Haß).
Sonntag, 18.02.2018 // 13:02 Uhr

von Marcel Kuhnt

Das haben sich die Mädels verdient! Die Werder-Frauen kommen nach einem Zwei-Tore-Rückstand beim SC Sand zurück und sichern sich einen Punkt beim Tabellennachbarn. Sylvia Arnold (5.) und Nina Burger (31.) brachten die Hausherrinnen in Front, doch Pia-Sophie Wolter (34.) verkürzte noch vor der Pause. Nach dem Wechsel erzielte Nationalspielerin Katharina Schiechtl per Kopf den Ausgleich (50.) für die Roth-Elf. In der Schlussphase warf der SVW alles rein und sicherte sich den Zähler. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel.

Aufstellung: Trainerin Carmen Roth schickt die gleiche Startelf auf das Feld wie beim letzten Hinrundenspiel in Hoffenheim. Den Kader kompletieren Bockhorst, Lührßen, Kersten, Josten, Goddard und Clausen.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

Pia-Sophie Wolter erziele den Anschluss (Foto: Haß).

9. Minute: Tor für den SC Sand, 1:0, Sylvia Arnold. Mit der ersten Chance des Spiels gehen die Hausherrinnen in Führung. Nach einer Flanke von Leticia Santos De Oliveira schließt Sylvia Arnold zum 0:1 aus Sicht des SVW ab.

16. Minute: Die Grün-Weißen zeigen sich erstmals vor dem Tor. Lina Hausicke bedient Janine Angrick. Werders Mittelfeldspielerin zieht aus der Distanz ab, doch ihr Schuss geht über das Gehäuse.

26. Minute: Der SVW ist gut drin im Match und schaltet schnell um. Am Ende des Konters kommt Verena Volkmer zum Schuss, doch sie verzieht.

31. Minute: Tor für den SC Sand, 2:0, Nina Burger. Das gibt es doch nicht! Der SC Sand kommt zum zweiten Mal gefährlich vor das Tor und trifft erneut. Nina Burger erhöht für den SCS.

34. Minute: TOOOOOR für Werder, 2:1, Pia-Sophie Wolter. Das ist die richtige Antwort! Verena Volkmer bedient Pia-Sophie Wolter. Werders Nummer 10 zieht ab und lässt Carina Schlüter im Tor des SC Sand keine Abwehrchance. Der Anschluss und Wolters erstes Tor in der Allianz Frauen-Bundesliga.

43. Minute: Die Hausherrinnen zeigen sich nochmal vor dem Tor. Milena Nikolic mit einem Versuch aus der Distanz, danach nochmal Nina Burger, die ebenfalls verzieht.

45. Minute: Pause in Sand. Der SVW zeigt ein gutes Spiel beim SC Sand, muss aber mit einem Rückstand in die Halbzeit.  

Höhepunkte der 2. Halbzeit

50. Minute: TOOOOR für Werder, 2:2, Katharina Schiechtl. Perfekter Start in den zweiten Durchgang! Ein Freistoß segelt in den Strafraum des SC Sand. Katharina Schiechtl steigt hoch zum Kopfball und drückt die Kugel zum 2:2 über die Linie!

61. Minute: Glück für die Elf von Carmen Roth: Nach einer Ecke kommt Nina Burger zum Kopfball. Sie trifft aber nur die Latte.

70. Minute: Die Grün-Weißen verstecken sich hier nicht. Trainerin Carmen Roth wechselt positionsgetreu und bringt für Giovanna Hoffmann mit Nina Lührßen eine Offensivkraft. Zuvor ist bereits Stephanie Goddard, wenige Tage nach ihrem 30.Geburtstag, für Lina Hausicke ins Spiel gekommen.

90. Minute: Schluss in Sand! Der SV Werder stemmt sich in der Schlussphase gegen den Druck der Hausherrinnen und verteidigt den verdienten Punkt beim SCS. Ein hervorragender Start für die Grün-Weißen in die Rückrunde!

Stimmen zum Spiel

Carmen Roth: „In der Anfangsphase waren wir nicht so ballsicher und haben dadurch im Spielaufbau zu viele Fehlpässe gespielt und so Sand stark gemacht! Nach dem unnötigen 0:2-Rückstand haben wir Moral bewiesen und den Willen gehabt, schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. Im zweiten Durchgang war es insgesamt eine ausgeglichene Partie, in der wir uns den Punkt verdient haben. Wir wollten aus Sand etwas Zählbares mitnehmen, was uns gelungen ist. Daher können wir mit dem Rückrundenauftakt zufrieden sein.“

Die Statistik

SC Sand: Schlüter - Santos De Oliveira, Caldwell, Tietge, van Bonn, Nikolic, Arnold (88. Blagojevic), Burger, Vojtekova, Vetterlein (77. Meyer), Feiersinger

Werder Bremen:  Borbe - Schiechtl, Ulbrich, Scholz, Toth - Angrick, Eta, Wolter, Hausicke (62. Goddard), Hoffmann (70. Lührßen) - Volkmer (86. Josten) 

Tore: 1:0 Arnold (9.), 2:0 Burger (31.), 2:1 Wolter (34.), 2:2 Schiechtl (50.)

Gelbe Karten: -

Schiedsrichterin: Angelika Söder