Zwischen Traum und Wirklichkeit

Schiechtl und Co. vor Viertelfinaleinzug

Bereits gegen Frankreich zeigte Kathi Schiechtl eine tolle Partie (Foto: hansepixx).
Frauen
Mittwoch, 26.07.2017 // 07:40 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Mit dem ersten Sieg bei einer EM-Endrunde haben Katharina Schiechtl und Co. bereits historisches geschafft. Am Mittwochabend gegen Island geht es um die Chance erneut Geschichte zu schreiben. Ein einziger Zähler reicht den ÖFB-Frauen, um den Sprung ins Viertelfinale zu schaffen. „Trotz der guten Ausgangslage ist noch nichts entschieden. Wir haben vor dem Turnier gesagt, dass wir von Spiel zu Spiel schauen und genau so gehen wir es weiter an. Wir dürfen gegen Island kein Prozent weniger geben, da es ein unfassbar schweres Spiel wird“, sagt Katharina Schiechtl gegenüber WERDER.DE.

Im Stadion von Sparta Rotterdam soll der letzte Schritt für die österreichische Nationalmannschaft gemacht werden, um als einer von zwei Teams aus der Gruppe C in die KO-Runde einzuziehen. Eine optimale Vorbereitung auf das allererste Duell mit den Isländerinnen ist dabei gewährleistet. „Wir sind bereits gestern zum Abschlusstraining nach Rotterdam gereist, um uns optimal auf das Spiel heute Abend vorbereiten zu können“, erklärt Werders Innenverteidigerin, die in der Regel nur auf dem Weg zum Spiel und in den niederländischen Arenen das volle EM-Feeling miterlebt: „Im Teamhotel bekommt man den ganzen Trubel nicht so mit und wir können uns in Ruhe auf die Partien vorbereiten.“

Ganz ohne Trubel kann und soll es aber nicht gehen. Und gerade in den ersten beiden Partien gegen die Schweiz und Frankreich gab es Aufregung genug. „Es ist unbeschreiblich, was hier passiert. Das erste Spiel bei einer Europameisterschaft gleich mit drei Punkten abzuschließen, haben wir uns nur in unseren Träumen ausgemalt. Dann kommt noch das Remis gegen Frankreich, einem der Titelfavoriten, dazu. Das schon Wahnsinn“, beschreibt die 24-Jährige, die dieses Gefühl am Mittwoch hoffentlich nicht das letzte Mal spüren darf.

Die Partie der österreichischen Frauen-Nationalmannschaft gegen Island wird am Mittwochabend um 20.45 Uhr bei Eurosport 2 übertragen.