Es besser machen

Vorbericht zum Hohen Neuendorf-Spiel

Cindy König und Co. wollen sich im Rückspiel besser präsentieren (Foto: Haß).
Frauen
Freitag, 21.04.2017 // 17:14 Uhr

von Marcel Kuhnt

Die Ausgangslage hat sich seit dem letzten Wochenende für die Werder-Frauen klar verbessert. Sieben Punkte Vorsprung haben die Grün-Weißen auf den BV Cloppenburg, der erster Verfolger ist. Beim BW Hohen Neuendorf wollen Eta, Ulbrich und Co. am Sonntag, 23.04.2017, um 11 Uhr (ab dem Anpfiff im Facebook) diesen Puffer halten und zudem sich für das Hinspiel gegen die Blau-Weißen revanchieren. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner - BW Hohen Neuendorf

Das Hinspiel zwischen den Grün-Weißen und Blau-Weißen war so eine Partie, die die Bezeichnung unnötig verdient hat. Das Team von Steffen Rau führte bereits mit 2:0 und musste sich am Ende dennoch mit einer Punkteteilung, der damals ersten der Saison, begnügen. Dabei hätten die Werder-Frauen am Ende fast noch gewonnen, doch ein klarer Elfmeter wurde Kapitänin Marie-Louise Eta und dem Team verwehrt.

Monate später befindet sich die 2. Frauen-Bundesliga Nord/Nordost auf der Zielgeraden und der SV Werder peilt klar den direkten Wiederaufstieg an. Seit dem letzten Spieltag ist die Rau-Elf sieben Zähler vor dem ärgsten Verfolger Cloppenburg und hat zudem nur einen Punkt Rückstand auf den VfL Wolfsburg II. In Hohen Neuendorf, die zuletzt zu Hause ein 3:2-Erfolg gegen das Schlusslicht aus Bramfeld einfuhren, soll der nächste Schritt in Richtung Aufstieg gemacht werden. Zudem wollen die Grün-Weißen den Druck auf den VfL weiter hochhalten.

Steffen Rau: „Hohen Neuendorf wird ein unbequemer Gegner, der sicherlich in dieser Saison mit einigen Ergebnissen überraschen konnte. Wir sind gewarnt aus dem Hinspiel, wobei das 2:2 auf unsere Lässigkeiten zurückzuführen ist. Deshalb müssen wir dort konzentriert spielen. Die Mannschaft will die gute Ausgangslage, die sie beflügelt, weiter untermauern und weitere drei Punkte für unser Ziel holen.“

Cindy König: „Wir haben noch etwas aus dem Hinspiel gut zu machen. Das Spiel nagt noch an der gesamten Mannschaft. Wir wollen in Hohen Neuendorf den nächsten Schritt machen in Richtung Aufstieg.“

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

2. Werder Bremen / 17 Spiele / 14 Siege / 2 Unentschieden / 1 Niederlage / 72:18 Tore / 44 Punkte 

8. BW Hohen Neuendorf / 16 Spiele / 5 Siege / 3 Unentschieden / 8 Niederlagen / 21:36 Tore / 18 Punkte


Top-Torjäger: 

Werder Bremen: Sanders (14)

BW Hohen Neuendorf: Kollek (7)


Personalsituation

Es fehlen: Sanders, Wallenhorst, Schröder, Wolter


Werder-Bilanz gegen BW Hohen Neuendorf:

9 Spiele / 6 Siege / 2 Unentschieden / 1 Niederlage


So lief das letzte Spiel:

Werder Bremen: Bockhorst - Toth, Scholz, Ulbrich, Schiechtl - Eta, Wichmann (60. Schröder) - Lührßen, Goddard (65. Sanders), Hoffmann (75. Golebiewski) - König

BW Hohen Neuendorf: Jankowska - Dey, Göldner (64. Grosch), Kollek, Szuh, Nicinski, Pantelmann (84. Lux), Pozerska, Heinrich, Konsek, Buchwalder (77. Kurrek)

Tore: 1:0 König (24.), 2:0 Sanders (68.), 2:1 Pozerska (76.), 2:2 Nicinski (83.)

Schiedsrichterin: Irina Stremel


Das Spiel der Werder-Frauen kann wie gewohnt auf dem offiziellen Facebook-Kanal im Live-Ticker verfolgt werden.