In der Pflicht gegen den Verfolger

Vorbericht zum Cloppenburg-Spiel

Giovanna Hoffmann feierte im Hinspiel ihr Comeback (Foto: hansepixx).
Frauen
Freitag, 24.03.2017 // 16:34 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Erst das Pokal-Aus gegen Sand, dann die bittere Niederlage in Potsdam - die letzte Woche hätte wahrlich besser laufen können für die Werder-Frauen. Durch die erste Niederlage der Saison in der 2. Frauen-Bundesliga Nord haben die Grün-Weißen nicht nur die Tabellenführung verloren, auch der Vorsprung auf den BV Cloppenburg ist kleiner geworden. Umso besser, dass Eta, Wolter und Co. am Sonntag, 26.03.2017, um 14 Uhr im Stadion "Platz 11" das direkt korrigieren können (ab dem Anpfiff im Facebook und der Eintritt ist frei). WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner - BV Cloppenburg

Es könnte ein wahrer Krimi werden am Sonntag im Stadion "Platz 11", wenn der Zweite der 2. Frauen-Bundesliga Nord den Dritten empfängt. Der SV Werder gegen den BV Cloppenburg - schon neun Mal standen sich beide Vereine gegenüber. Oftmals mit dem besseren Ende für die Grün-Weißen. Sechs der neun Partien entschied der SVW vor sich. Zuletzt gewannen Eta, Schiechtl und Co. zweimal in Folge deutlich. In der Hinrunde sorgte ein fulminanter Freistoßtreffer von Cindy König für frühe Glücksmomente. Ein weiteres Highlight war das Comeback von Giovanna Hoffmann, die nach langer Verletzungspause erstmals wieder für die Werder-Frauen auflief.

Ein wenig anders sind die Vorzeichen vor dem Rückspiel. Reiste der SV Werder in der ersten Saisonhälfte mit drei Siegen im Gepäck zum BV, geht es nun mit der Niederlage gegen Potsdam II im Rücken ins Topspiel. Dennoch zeigte sich Coach Steffen Rau zuversichtlich vor dem Duell und glaubt an die Stärke seiner Mannschaft, die alles reinwerfen wird, um den Abstand auf Cloppenburg zu vergrößern.

Steffen Rau: „Wir haben das Spiel gegen Potsdam abgehakt. Solche Partien können mal passieren. Das Feld ist jetzt enger zusammengerückt. Cloppenburg wird sicherlich ein wenig Morgenluft wittern, aber wir schauen nur auf uns und werden versuchen das Spiel zu gewinnen.“

Michelle Ulbrich: "Unser Heimspiel gegen Cloppenburg ist gerade bei dieser Tabellenkonstellation ein absolutes Highlight. Wir werden alles in dieses wichtige Spiel reinwerfen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

2. Werder Bremen / 14 Spiele / 11 Siege / 2 Unentschieden / 1 Niederlage / 59:17 Tore / 35 Punkte 

3. BV Cloppenburg / 14 Spiele / 11 Siege / 1 Unentschieden / 2 Niederlagen / 41:17 Tore / 34 Punkte


Top-Torjäger: 

Werder Bremen: Sanders (14)

BV Cloppenburg: Winczo (17)


Personalsituation

Es fehlen: Sanders, Golebiewski, Wallenhorst, Schröder


Werder-Bilanz gegen BV Cloppenburg:

9 Spiele / 6 Siege / 1 Unentschieden / 2 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel:

BV Cloppenburg: Olthof - Angrick, Kolar (78. Johanning), Josten (66. Cuellar), Winczo, Eckermann, da Silva Costa, Löwenberg, van der Wal, Stobba (60. Dalaf), McCarthy

Werder Bremen: Pauels - Toth, Ulbrich, Schiechtl, Wolter (40. Hoffmann) - Lührßen (74. Schröder), Eta, Scholz, Wichmann - Sanders (69. Golebiewski), König 

Tore: 0:1 König (17.), 0:2 Wichmann (59.), 0:3 Angrick (61.,ET), 0:4 Löwenberg (67., ET), 1:4 Winczo (81.)

Gelbe Karten: Eckermann (31.), Angrick (57.)

Gelb-Rote Karte: Eckermann (45.)


Das Spiel der Werder-Frauen kann wie gewohnt auf dem offiziellen Facebook-Kanal im Live-Ticker verfolgt werden.