Platz zwei beim Taflan-Cup

Finalniederlage gegen Gütersloh

Ein gutes Turnier spielten die Werder-Frauen in Warendorf (Foto: Haß).
Frauen
Samstag, 13.08.2016 // 19:01 Uhr

von Marcel Kuhnt

Beinahe wäre es der perfekte Abschluss der Sommervorbereitung gewesen. Erst im Finale des Taflan-Cup 2016 werden die Werder-Frauen bezwungen. Gegen den FSV Gütersloh 2009 gab es eine 7:8-Niederlage nach Elfmeterschießen. Beim Turnier in Warendorf nahmen unter anderem der FF USV Jena und die U20-Nationalmannschaft Namibias teil.

Bereits in der Gruppenphase bewies die 1. Frauenmannschaft des SV Werder ihre Stärke. Eta, Wolter und Co. schlugen sowohl den Gastgeber vom Warendorfer SU (6:0) als auch den späteren Finalgegner Gütersloh (2:0). Im abschließenden Gruppenspiel gegen die U 20-Nationalmannschaft von Namibia gab es ein torloses Remis. Ohne Gegentor blieb auch das Halbfinale gegen Germania Hauenhorst. Treffer von Maren Wallenhorst, Cindy König und Olivia Kulla ebneten beim 3:0 den Weg ins Finale.

Dort wartete dann der FSV Gütersloh 2009, der in der Gruppenphase bezwungen wurde. Nachdem die reguläre Spielzeit torlos endete, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Dort unterlagen die Grün-Weißen dem Liga-Konkurrenten mit 7:8. Trainer Steffen Rau zog nach dem Turnier dennoch ein positives Fazit: "Es war ein sehr gutes Turnier von der Mannschaft. Die Mädels haben das richtig gut gemacht und waren in jedem Spiel die bessere Mannschaft. Das ist auch daran zu erkennen, dass wir bis zum Elfmeterschießen kein Gegentor bekommen haben. Leider hat uns im Finale die Effektivität vor dem Tor gefehlt."

Die Statistik

Gruppenphase
Werder Bremen - Warendorfer SU 6:0
(Tore: Volkmer (2), Kulla (2), Ulbrich, Schichtl)

Werder Bremen - FSV Gütersloh 2009 2:0 (Tore: Eta, Scholz)

Werder Bremen - U 20-Nationalmannschaft Namibia 0:0

Halbfinale
Werder Bremen - Germania Hauenhorst 3:0 (Tore: Wallenhorst, König, Kulla)

Finale
Werder Bremen - FSV Gütersloh 2009 7:8 n.E.